Sommerfest in der „kleinen Kindertagesstätte Grashüpfer“ / Tombola

Dosen diesmal umgespritzt

+
Auch eine Schminkaktion gehörte dazu.

Verden - Die „kleine Kindertagesstätte Grashüpfer“ feierte am Sonnabend ein großes Sommerfest. Nicht fehlen durfte bei dem Namen eine Hüpfburg, zudem gab es eine große Tombola, einen kleinen Flohmarkt und vieles mehr. Träger der Kita ist der „Verein zur Förderung einer kindgerechten Welt“, und dieser hatte nicht nur die eigenen Kinder, sondern öffentlich zu dem Fest eingeladen.

Aus einer Elterninitiative ist die Kita im Verdener Ökozentrum an der Artilleriestraße im Jahr 1998 eröffnet worden. Aktuell besuchen sie montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr gerade einmal 21 Kinder. Sieben Elternteile bilden den Vorstand, bei dem es keine Unterschiede in den einzelnen Positionen gibt. Eine von ihnen ist Indra Siedschlag. „Für Eltern ist der Grund, ihre Kinder hier anzumelden, nicht die räumliche Nähe“, sagt sie.

Der ökologische und biologische Gedanke sowie Naturmaterialien und Naturgeschehen spielen im Kindergartenalltag eine große Rolle. Umweltbewusstsein stehe im Vordergrund.

Tage im benachbarten Stadtwald stehen genauso regelmäßig auf dem Programm wie das Turnen in der Sporthalle der Grundschule am Lönsweg, mit der in verschiedenen Bereichen kooperiert wird. Zu den pädagogischen Zielen gehört unter anderem die Förderung der individuellen, kindlichen Entwicklung. Verdeutlicht wird dies in einem Flyer der Kita durch eine afrikanische Weisheit: „Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht.“

Sommerfest der Kita "Grashüpfer" in Verden

Zum Fest brauchte man die Kinder am Sonnabend bestimmt nicht zu ziehen. Mit viel Freude tobten sie über den Sportplatz gegenüber ihrer Kita. Einige Kinder verkauften Kräuter. Heiß begehrt waren die frischen Crêpes. „Jedes Los gewinnt“, lautete das Versprechen bei der Tombola. Die Gewinne reichten von Trostpreisen bis zu einem Segelflug-Gutschein. „Wir haben so viele Spenden von Firmen für die Tombola bekommen“, freuten sich Indra Siedschlag und Anja Hildebrand aus dem Kita-Vorstand. Ihr Dank galt auch der Verdener Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen gekommen war und es Kindern ermöglichte, Dosen mal nicht nur umzuwerfen, sondern umzuspritzen.

Es war das zweite Sommerfest von Verdens kleinster Kita und nach der geglückten Premiere im vorigen Jahr wieder ein voller Erfolg. Die Kinder hatten jede Menge Spaß und die Erwachsenen schienen das nette Miteinander zu genießen.

wb

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Kommentare