Mehrheitsverhältnisse im Verdener Kreistag verschieben sich nur leicht

Sieben Parteien, wenig Neues

Ein Mann kippt grüne Wahlbrief aus einem Pappkasten auf dem „Wahlurne“ geschrieben steht.
+
Punkt 18 Uhr öffneten 14 Briefwahl-Vorstände in der Verdener Oberschule die Urnen. Wegen des hohen Briefwahl-Aufkommens machten sich fast 100 Wahlhelfer daran, die eingegangenen Stimmen zu zählen.

Landkreis – Wenn der neue Kreistag am 19. November seine Arbeit aufnimmt, werden nicht mehr sechs, sondern sieben Parteien vertreten sein. Das Endergebnis lag nach einem langen Wahlabend schließlich vor. Im ersten Anlauf schafften die Freien Wähler den Einzug in das kommunale Parlament. Ordentlich Bewegung haben die Wähler in die fünf kleineren Parteien gebracht. Die politischen Gewichte verschieben sich insgesamt aber nur geringfügig.

Über die Verantwortungsgemeinschaft im Kreistag, die CDU-Fraktionschef Wilhelm Hogrefe gern zwischen Christ- und Sozialdemokraten beschwört, wird er wieder mit Heiko Oetjen, seinem SPD-Pendant, reden können. Am Wahlabend pendelten sich die nach und nach einlaufenden Ergebnisse schließlich aber doch auf fast dasselbe Stimmenverhältnis ein, wie vor fünf Jahren. Für Hogrefe war das ein Zeichen, dass der Wähler gut unterscheiden könne zwischen den Themen vor Ort und „Aufgeregtheiten auf der Bundesebene“.

Verantwortungsgemeinschaft

Noch in der vergangenen Woche hatte sich der CDU-Politiker für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit ausgesprochen. Und auch am Wahlabend erneuerte er sein Angebot: „Das ist gut für den Landkreis“, sagte er. „Dagegen ist nichts einzuwenden“, sagte Eva Maria Hibbeler (SPD). „Wir haben gut zusammengearbeitet und haben auch einige wichtige Themen vor uns, mit denen wir uns beschäftigen müssen“, war die Verdenerin am Wahlabend schon fast wieder bei der Arbeit im Kreistag.

Die Grünen als Dritter im Bunde?

Und dann wird auch vielleicht ein dritter im Bunde mitreden wollen. Mit einem zweistelligen Anteil an den Stimmen entfielen 18,3 Prozent der Stimmen auf die Grünen. Vor fünf Jahren hatten sie bereits 14,2 Prozent erzielt und konnten mit sieben Mandaten die drittgrößte Fraktion bilden. Bei der konstituierenden Sitzung wird Bündnis 90 / Die Grünen die Fraktion deutlich verstärkt mit neun Mitgliedern bilden können.

Die Großen verlieren leicht

Hogrefes Stimme wird aber mehr Gewicht haben, als bisher: Klar stärkste Fraktion im neuen Kreistag wird wieder die CDU. Hatte sie in der auslaufenden Kreistagsperiode einen Vorspung von zwei Mandaten, billigten die Wähler der neuen Fraktion am Sonntag sogar mehr Mandate zu als der SPD-Fraktion. Mit 35,4 statt der 34,8 Prozent der Stimmen von gestern erhielt die CDU 18 Mandate, die SPD mit einem Anteil von 30 Prozent 15 Sitze, Bisher hatte sie 16 Sitze mit 31,2 Prozent. Beide großen Parteien haben also erneut leicht verloren, die SPD etwas mehr als die CDU.

FDP gewinnt, AfD verliert

Klar zugelegt hat auch die FDP, die vor fünf Jahren zwei Sitze mit ihren 4,7 Prozent erzielt hat. Diesmal haben die Liberalen 6,7 Prozent und dürfen mit drei Vertretern antreten, wenn der Kreistag die Arbeit aufnimmt. Die AfD allerdings erhält für ihren Anteil von 5,1 Prozent nur noch drei Mandate. Vor fünf Jahren hatten die Wähler der Partei mit einem Anteil von 9,3 Prozent noch fünf Vertreter in den Kreistag gewählt.

Auch die Linke musste einen Verlust hinnehmen. Im Jahr 2016 stellte die Partei noch zwei Vertreter mit immerhin 3,1 Prozent. Die 2,4 Prozent von gestern bedeuten, dass die Linken nur noch mit einer Stimme sprechen können.

Erstmals Freie Wähler

Neu im Kreistag sind voraussichtlich die Freien Wähler, die erstmals auf Kreisebene angetreten sind. Sie erhalten ein Mandat.

Die Unabhängige Bürgerliste im Landkreis Verden (UBL) erhielt 1400 Stimmen, einen Anteil von 0,7 Prozent.

Von Ronald Klee

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus
„Royals“ suchen noch Verstärkung

„Royals“ suchen noch Verstärkung

„Royals“ suchen noch Verstärkung
Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke
Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Erdbeben in Verden: Experten haben These für heftige Erderschütterungen

Kommentare