Oberstudiendirektor Detlev Lehmann hat das Domgymnasium geprägt

„Sie haben uns machen lassen“

+
Grandioses Abschiedsgeschenk von den Schülern: Die Schwestern Merle und Jette Reihe mit dem großen Chor, der Big Band und den Jazz Dogs im Rücken machen Musik zum Abschied des sehr beliebten Schulleiters Detlev Lehmann.

Verden - Von Erika Wennhold. Der Mann an der Spitze des Verdener Domgymnasiums hatte überhaupt nichts damit zu tun, was sich gestern Vormittag zwischen Schulhof und Aula abspielte.

Gelassen hatte er in seinem Büro gesessen und gewartet, bis man ihn herausholte und mitten in eine imposante Kulisse führte: Die gesamte Schule hatte sich draußen vor der Open-Air-Bühne versammelt, die Big Band spielte fetzige Musik, der Große Chor mischte sich mit Songs wie „I'm from the South“ oder „Old Man Moses“ ein. Es war der letzte Schultag von Oberstudiendirektor Detlev Lehmann.

Zehn Jahre lang hat er die Schule geleitet und aus dem altehrwürdigen Domgymnasium eine moderne Bildungsstätte gemacht, ohne die Tradition zu vernachlässigen. Was die Schülerschaft an ihm besonders mochte, hätten die Abiturienten bei ihrer Entlassungsfeier im Dom nicht besser ausdrücken können: „Sie haben uns immer machen lassen.“

Die Entlassungsurkunde überreichte Alfred Lehmann von der Landesschulbehörde (rechts) an den scheidenden Schulleiter.

Mit dem Vorsatz, den anderen zu vertrauen und die Aufgaben auf viele Schultern zu verteilen, hatte Detlev Lehmann seinen Dienst angetreten. Damals mit einem großen Schlüsselbund in der Hand, den er kleiner machen wollte. Dafür dankte ihm sein Stellvertreter Michael Spöring im Namen des Kollegiums: „Es ist eine große Stärke, anderen etwas zuzutrauen und Dinge geschehen zu lassen.“ Gleichzeitig habe seine große Verbundenheit zum Domgymnasium dazu geführt, dass er kaum eine Veranstaltung habe ausfallen lassen. „Du warst immer mittendrin.“

Schlankwüchsig und in gutem Ernährungszustand

Die Entlassungsurkunde nach Erreichen der Altersgrenze überreichte dem scheidenden Schulleiter Alfred Mangold, Dezernatsleiter der Landesschulbehörde, der vor seinem Kommen nach Verden zwei Bände Personalakten durchgeblättert hatte und fündig geworden war. Bei der Bewerbung für seinen Vorbereitungsdienst habe Detlev Lehmann die Beurteilung bekommen, schlankwüchsig und in einem guten Ernährungszustand zu sein. Viele Jahre später als neuer Schulleiter am Domgymnasium habe die Presse von einem „anderen Wind“ an der Schule geschrieben: „Die Schule freut sich über Kommunikation, Toleranz und Information.“

Damals kämpfte Lehmann mit der Umstellung auf G8, zuletzt wieder mit der Umstellung auf G9. Nebenher hatte er aber auch Zeit, Verbesserungswürdiges in Angriff zu nehmen und traf dabei auf einen wohlgesonnenen Schulträger. Mit viel Sympathie in der Stimme erinnerte sich Landrat Peter Bohlmann an die gemeinsam beschlossenen Projekte wie den Turnhallenbau, die Einrichtung der Cafeteria, der neuen Bücherei und als Krönung die Einweihung der neuen Schulmensa in der ältesten Verdener Gaststätte.

Als „deine Mitstreiter“ bezeichnete Regina Berndt die Runde der Oberstufenkoordinatoren, die der Schulleiter in besonderer Weise gefördert und zu einem Team geformt habe. Als Dank hatte sie eine Ansicht der Schule dabei, die Marga Schormair einst gezeichnet hatte und die jahrelang an der Wand des Schulleiterzimmers gehangen hatte.

Nicht nur das Bild nahm Detlev Lehmann gerne mit nach Hause, sondern auch „die Erinnerung an die vielen Kontakte und guten Gespräche mit Ihnen und Euch“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Umsonstladen in Weyhe

Umsonstladen in Weyhe

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Meistgelesene Artikel

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Schwer Verletzte bei Unfall

Schwer Verletzte bei Unfall

Outdoor-Treffen, Grillen, Party - Jugendlichen fehlen Plätze

Outdoor-Treffen, Grillen, Party - Jugendlichen fehlen Plätze

Kommentare