Ehrenamtsbörse der Freiwilligenagentur „Zeitspende“ zeigt viele Möglichkeiten auf

Wer sich engagieren will, wird in Verden mehrfach fündig

Hans-Martin Brunkhorst aus Kirchlinteln nutzte die Ehrenamtsbörse gestern, um sich über die Möglichkeiten des Engagements zu informieren. Dr. Ekkehard Lenk und Eckart Carstens (v.l.) vom Weißen Ring kamen diesem Wunsch gerne nach.

Verden - Laut den Erhebungen des Deutschen Freiwilligensurveys (FWS) engagierten sich im Jahr 2014 in Niedersachsen 46,2 Prozent aller Bürger über 14 Jahre in einem Ehrenamt. Durch die große Flüchtlingshilfe dürften diese Zahlen weiter gestiegen sein. Wie groß das Interesse am freiwilligen Engagement ist, zeigte sich auch gestern bei der zweiten Verdener Börse zum Thema mit rund 30 Ständen.

So manchem ging es vielleicht wie Hans-Martin Brunkhorst. Der Kirchlintler war gekommen, um sich einen Überblick der Möglichkeiten zu verschaffen. „Ich bin seit drei Jahren Rentner und möchte mich ehrenamtlich engagieren“, verriet er. Was er gestern Nachmittag in den Räumen der Klaus-Störtebeker-Schule am Meldauer Berg zu sehen und vor allem an Informationen bekam, hat ihn positiv überrascht. „Es ist besser als erwartet. Ich bin nicht von dieser Vielfalt ausgegangen“, so Brunkhorst.

Den Hospizkreis Verden zu unterstützen, würde ihm gefallen. Durch das Gespräch auf der Börse erkannte er aber schnell, dass er die Ausbildung zum Hospizbegleiter zeitlich nicht leisten kann. Sein Interesse weckte auch der Stand des Weißen Rings. Auf ein kurzes Gespräch auf der Börse soll ein ausführliches folgen. „Auf den Weißen Ring wäre ich sonst bei meiner Suche gar nicht gekommen“, sagte der Kirchlintler.

Ehrenamtsbörse in Verden 

Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns
Zum zweiten Mal gab es in Verden eine Ehrenamtsbörse. Über 30 Verbände, Gruppen und Vereine präsentierten sich am Sonntag in der Klaus-Störtebeker-Schules und warben um ehrenamtliche Helfer. Organisiert wurde die Börse von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“. © Mediengruppe Kreiszeitung / Bruns

Die Organisation kümmert sich um Opfer von Straftaten und leistet konkrete Hilfe. „Im vergangenen Jahr hatten wir 250 Kontakte zu Opfern von Straftaten“, berichtete Eckart Carstens aus der Arbeit der Außenstelle Verden. Bundesweit ist der Opferhilfeverein seit 40 Jahren aktiv, „aber nicht jedem ist der Weiße Ring ein Begriff“, weiß Carstens.

Ob als Unterstützer bei den organisatorischen Arbeiten des Kneipp-Vereins, bei der zweimal wöchentlich stattfindenden Lebensmittelausgabe am Bürgertreff Hoppenkamp, bei den Pfadfindern, der Feuerwehr, in der Seniorenbetreuung, beim Dominformationsdienst oder der Verdener Menschenrechtsgruppe Amnesty International – ehrenamtliche Helfer sind überall willkommen.

Organisiert wurde die alle zwei Jahre stattfindende Ehrenamtsbörse, bei der es auch Vorträge und ein musikalisches Rahmenprogramm gab, von der Freiwilligenagentur „Zeitspende“.

„Bei uns kann man sich ebenfalls ehrenamtlich engagieren. Wir bieten aber auch Beratung, wenn man nicht weiß, welches Ehrenamt zu einem passt“, erklärte „ZeitSpende“-Mitarbeiter Fred Pielsch. J wb

Mehr Infos unter www.freiwilligenagentur-verden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Vom „Bazillus Afrika“ befallen

Vom „Bazillus Afrika“ befallen

Drei Flussarme in Hiddestorf

Drei Flussarme in Hiddestorf

Fernab vom Trubel der Volksfeste

Fernab vom Trubel der Volksfeste

VW-Dieselgate: Verdener Anwalt führt Musterprozess mit 21.000 Klägern

VW-Dieselgate: Verdener Anwalt führt Musterprozess mit 21.000 Klägern

Kommentare