Sechs Mannschaften gingen beim Dickschiffrennen des Wassersportvereins an den Start

Jugendmannschaft holte sich die Goldmedaille

+
Ganz klarer Sieg für die Jugendmannschaft des WSV beim Dickschiffrennen.

Verden - „Dickschiffrennen“ nennt der Wassersportverein Verden eine kleine, traditionelle Regatta, die jeden Sommer ausgetragen wird. Die Mannschaften fahren dabei auf der Aller ein Rennen mit Großkanadiern. Sportlicher Ehrgeiz war dabei am Sonnabend ohne Frage gegeben, aber der Spaß stand eindeutig im Vordergrund.

Sechs Mannschaften gingen an den Start. Der Apfelkeller aus Kirchlinteln, Mitarbeiter des Johannisheims und eine Abordnung des Schützenvereins Stemmen stellten sich der Herausforderung. Steuermänner wurden auf Wunsch vom WSV gestellt. „Damit ihr nicht in der Böschung landet“, so der Vereinsvorsitzende Berthold Vanselow. Klar im Vorteil schienen die drei Mannschaften des WSV – Jugend, Damen und Dienstagspaddler – zu sein.

Beim ersten Lauf waren die WSV-Frauen sieben Sekunden schneller als die Schützen. „Wir wissen, wie man im Kanadier fährt“, erklärte Margot Marks. „Schlag, Schlag, Schlag“, riefen die Sportlerinnen immer. „Dann muss man durchziehen und nicht nur einstippen“, so die 79-Jährige, die schon seit frühester Kindheit paddelt.

Nachdem die Schützen sich dem weiblichen Geschlecht im ersten Lauf mit sieben Sekunden Rückstand geschlagen geben mussten, war der Ehrgeiz offenbar geweckt. Schützenkönig Gerd Dunker war mit an Bord, doch für den Paddel-Thron reichte es nicht. Aber am Ende teilten sich die Grünröcke mit den Damen den vierten Platz.

„Dickschiffrennen“ in Verden

Die Jugendmannschaft war klarer Favorit und holte sich mit 1:58:05 die Goldmedaille. Silber ging an den Apfelkeller und Bronze an das Johannisheim. Die Dienstagspaddler landeten auf dem letzten Platz, was verwunderte. Zwar sind alle über 70 Jahre alt, wie der Vorsitzende verriet, aber bestens trainiert. Schließlich paddeln sie jeden Dienstag und machen immer wieder mehrtägige Touren im In- und Ausland.

Vielleicht lag es am Sonnabend-Paddeln, oder die anderen waren einfach besser. Ganz egal. „Wir haben viel Spaß gehabt“, resümierte Vanselow und entsprechend lange habe man später noch nett zusammengesessen.

wb

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Kommentare