Viel Lob für Liebe zum Detail

Fotowettbewerb Kirchlinteln: Schöne Aussicht vom Fliegenpilz

Gewinner und platzierte des
+
Gewinner und platzierte des

Fantasie, ein bisschen Inszenierung, aber natürlich auch ganz viel Herzblut, der Fotowettbewerb der Gemeinde Kirchlinteln hat einige zu bieten, inklusive kleiner Überraschuungen...

Kirchlinteln – Die winzig kleine Frau hat es sich gemütlich gemacht, sie lässt ihre Beine baumeln und genießt die letzten herbstlichen Sonnenstrahlen. Der Fliegenpilz scheint ihr Lieblingsplatz zu sein. Die Jurymitglieder haben wohl unwillkürlich schmunzeln müssen und vielleicht auch deswegen dieses witzig inszenierte Bild von Karl-Heinz Berger zum Gewinner des diesjährigen Fotowettbewerbs der Gemeinde Kirchlinteln gekürt.Gestern wurden die insgesamt 15 Preisträger im Rathaus bekanntgegeben.

Fotowettbewerb Kirchlinteln: Der Fliegenpilz von Karl-Heinz Berger bietet besondere Ansichten

Die Jury, in diesem Jahr bestehend aus den Redakteurinnen Marie Lührs von den Verdener Nachrichten und Reike Raczkowski von der Verdener Aller-Zeitung, haben es sich mit der Auswahl der 15 Gewinnerbilder nicht leicht gemacht. „Ich hatte geglaubt, dass es dieses Jahr einfacher wird, weil es deutlich weniger Einsendungen gegeben hat“, sagte Lührs nach getaner Arbeit. „Aber es war wirklich unglaublich schwer.“ In diesem Jahr sind für das Motto „Mein Lieblingsplatz zu Hause in Kirchlinteln“ so viele beziehungsweise wenige Fotos eingereicht worden wie im allerersten Jahr des Wettbewerbs: 12 Fotografen haben insgesamt 48 Fotos abgegeben. Im Start-Jahr 2008 waren es beim Thema „Radfahren“ 13 Teilnehmer und 48 eingereichte Fotos gewesen. Zum Vergleich: 2019 war die Beteiligung mit 25 Fotografen und 86 Fotos schon ausgesprochen gut, im ersten Corona-Jahr 2020 hatten sogar 41 Fotografen insgesamt 126 Fotos eingereicht.

Gelungene Inszenierung und Platz 1 für Karl-Heinz Berger.

„Hoffentlich können wir im nächsten Jahr wieder mehr Kirchlintler dazu animieren, mitzumachen“, so Petra Lindhorst-Köster, Tourismusbeauftragte der Gemeinde, die den Wettbewerb organisiert. Sie freue sich jedenfalls, dass auch diesmal wieder etliche Bilder eingereicht worden seien, mit denen sich in Flyern und im Internet trefflich für die Schönheiten der Gemeinde werben lasse.

Gemeinde Kirchlinteln: Suche nach einem neuen Thema und vielen Fotografen, die mitmachen

Baum mit Geschichte: Die Brockmann Buche, fotografiert im herbstlichen Wald von Gerd Scharninghausen und Platz 2.

Das Siegerbild als eine humorvolle Inszenierung

„Das Siegerbild hat zum einen gewonnen, weil wir die humorvolle Inszenierung charmant fanden“, so Reike Raczkowski. „Aber es ist auch technisch ein herausragendes Foto.“ Das gelte ohne Frage auch für den zweiten Platz, die bezaubernde Aufnahme einer alten Buche, eingereicht von Gerd Scharninghausen aus Armsen. Auch das drittplatzierte Foto könnte technisch nicht besser sein. Es zeigt eine Meise auf einem Stück Holz – ob das ihr Lieblingsplatz ist? Geschossen hat es Ingrid Berger. Wie immer sei es schwierig gewesen, Kriterien für die Bewertung festzulegen, so die Redakteurinnen. Wie gut ist das Foto technisch, und wie treffend wurde das Thema umgesetzt? Hat das Bild einen erkennbaren Bezug zur Gemeinde Kirchlinteln?

Anmutig: Die Kohlmeise, beobachtet von Ingrid Berger und Platz 3.

Jury des Fotowettbewerbs in Kirchlinteln: Immer auch ein Stück weit eine Bauchentscheidung.

Am Ende, da waren sich die beiden Redakteurinnen einig, sei es immer auch ein Stück weit eine Bauchentscheidung. „Wir haben viele tolle Bilder gesehen, wunderschöne Landschaftsaufnahmen und originelle Schnappschüsse, die es am Ende leider nicht unter die ersten 15 geschafft haben. Aber wir würden uns sehr freuen, wenn sich die Fotografen nicht entmutigen lassen und es im nächsten Jahr einfach noch mal versuchen würden“, so Raczkowski. Die vergleichsweise geringe Beteiligung der Hobbyfotografen am Wettbewerb bedauerte auch Bürgermeister Arne Jacobs, der gemeinsam mit Petra Lindhorst-Köster die Sieger kürte. Beide waren sich einig, dass die etwas geringere Beteiligungsrate am 14. Fotowettbewerb keinen Einfluss auf die Qualität der eingereichten Arbeiten hatte, Lindhorst-Köster ergänzte: „Die beiden Damen der Jury haben sich über zwei Stunden mit ihren Fotografien beschäftigt und auseinandergesetzt und es sich wahrlich nicht leicht gemacht, unter den tollen Einsendungen die Sieger zu finden. Wie Jacobs und Lindhorst-Köster unisono betonten, soll der Fotowettbewerb im Frühling 2022 in die 15. Runde gehen. ,,Ich freue mich auf Vorschläge und kann mir persönlich das Thema „Tourismusmagneten der Gemeinde Kirchlinteln“ vorstellen und das als meinen Vorschlag einbringen“, sagte der Bürgermeister. Den Vorschlag fand die Tourismusbeauftragte attraktiv, die zeitnah einen Aufruf starten wird, um die Kirchlinteler in die Suche nach einem Thema zu involvieren.

Hier die Namen der Gewinner: 1. Karl-Heinz Berger. 2. Gerd Scharninghausen. 3. Ingrid Berger. 4. Susanne Sokoll. 5. Karl-Heinz Berger. 6. Alexandra Heller. 7. Roger Mathewes. 8. Ada Walter. 9. Roger Mathewes. 10.Anne Palm. 11. Alexandra Friedrichs. 12. Ada Walter. 13 und 14. Alexandra Heller und 15. Ada Walter.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe
2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“
Gewerbesteuer: Verden auf dem Weg zur Nummer 1 in Niedersachsen

Gewerbesteuer: Verden auf dem Weg zur Nummer 1 in Niedersachsen

Gewerbesteuer: Verden auf dem Weg zur Nummer 1 in Niedersachsen
Testzentrum im Achimer Rathaus startet erst Samstag

Testzentrum im Achimer Rathaus startet erst Samstag

Testzentrum im Achimer Rathaus startet erst Samstag

Kommentare