Schminken will gelernt sein

Ingrid Zwanzig hilft Darstellern der Domfestspiele in ihre Rollen

+
Masken, die Ingrid Zwanzig erstellt hat, zeigen die ganze Ausdruckskraft ihrer Arbeiten.

Verden - Was wäre eine Hexe ohne lange Nase und Warze? Im Theater macht erst die Arbeit von Maskenbildnern eine Inszenierung perfekt. Das trifft auch auf die Verdener Domfestspiele zu.

Chefmaskenbilderin Ingrid Zwanzig wird dort mit ihrem elfköpfigen „Schminktrupp“ im Aufführungszeitraum den rund 80 Darstellern dabei helfen, in die unterschiedlichsten Rollen zu schlüpfen.

Nur Nase pudern und Augen bemalen? Weit gefehlt!

Doch am vergangenen Sonntag war erst einmal Üben angesagt, und beim ganztägigen Workshop wurde dem Maske-Team von Zwanzig das Grundlagenwissen im Theaterschminken vermittelt. Dass Maskenbilder nur Nasen pudern und Augen bemalen – diese Vorstellung sollte man sich sofort abschminken. Sie sind für alle äußeren Veränderungen an den Schauspielern verantwortlich, wobei das Make-up nur ein Teil der Aufgabe ist. „Die Licht- und Schattenlegung ist das Wichtigste, weil darauf die Schminktechnik basiert“, erzählt Ingrid Zwanzig, für die es ein Leichtes ist, Junge zu Greisen, Hübsche zu Hässlichen oder aus Menschen Tiere zu machen.

Dabei ist Schminken nur ein Aspekt ihrer Arbeit. Daneben fertigt sie nach Vorgaben der Regie oder nach selbst erstellten Zeichnungen auch Masken, Perücken oder auch Bärte an – alles per Handarbeit und individuell dem Thema angepasst.

Die Maske darf die Mimik nicht unterdrücken

Zwanzig unterstreicht, dass eine gute Theatermaske nicht mehr machen darf als notwendig ist, weil sonst der Ausdruck des Schauspielers leide. Sie solle das Gesicht der Akteure der Rolle entsprechend optimal unterstreichen und gegebenenfalls Akzente setzen, die der emotionalen Befindlichkeit in der jeweiligen Szene entsprechen.

„Erst eine gute Maske ermöglicht es dem Darsteller, sich völlig mit seiner Rolle zu identifizieren und vermittelt gleichzeitig dem Zuschauer eine glaubhafte Illusion“, erklärt sie ihre Intention. „Man muss auch daran denken, dass im Freilichtspiel selbst der Zuschauer in der letzten Reihe noch Mimik und Charakter erkennen möchte. Deshalb muss man die Gesichtszüge sorgfältig modellieren und herausarbeiten.“

Ehrenamtliche gesucht

Weil die Domfestspielgemeinde über 80 aktiv Beteiligte zählen, kann sie diese Fülle von Schminkaufgaben natürlich nicht alleine bestreiten. Es wurden daher Ehrenamtliche gesucht, die nicht nur bereit sind, sich die Grundkenntnisse des Theaterschminkens anzueignen, sondern darüber hinaus auch in der heißen Probephase und während der Aufführungstage kontinuierlich präsent sind.

Alle Teilnehmerinnen mit Ingrid Zwanzig.

Insgesamt haben sich elf Frauen für die Tätigkeit gefunden, denen die Chef-Maskenbildnerin am Sonntag eine intensive Lektion in Sachen Theaterschminken und Maske erteilt hat. Dabei bekamen die Frauen – darunter zwei gelernte Friseurinnen und eine angehende Visagistin – die drei Grund-Make-ups – Dame, Magd und Herr – gelehrt, auf denen sämtliche Masken basieren und die von den Seminarteilnehmerinnen ausgezeichnet umgesetzt wurden. Zu den Aufgaben der Maske gehört auch das Ankleben von Bärten und das Erstellen von Schminkplänen, damit es während der Spieltage nicht zum „Kuddelmuddel“ im Schminkzelt kommt.

Weitere Seminartage geplant

In Zusammenarbeit mit dem Domherrenhaus – Historisches Museum Verden – bietet Zwanzig für Menschen ab 16 Jahren am 14./15. und 21./22. Oktober sowie an weiteren Terminen im kommenden Jahr das Seminar „Maskenbau Halloween und Karneval“ an.

Dabei werden unter ihrer Anleitung an jeweils zwei Seminartagen kreative Halb- und Vollmasken nach Vorlagen oder nach Ideen der Teilnehmer entstehen. Nähere Informationen zu der Technik gibt es im Domherrenhaus, Untere Straße 13, Verden, Telefon 04231/2169, E-Mail info@domherrenhaus.de.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

800 Polizisten durchsuchen "Al-Salam-313"-Objekte

800 Polizisten durchsuchen "Al-Salam-313"-Objekte

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

David Garrett in der Bremer Stadthalle

David Garrett in der Bremer Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Wie viel Dodenhof steckt noch in der Einkaufsstadt in Posthausen?

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Überholmanöver endet mit Unfall: Auto touchiert Traktor und kollidiert mit Baum 

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Hund beißt zehnjähriges Mädchen in Emtinghausen

Europawahl und Brexit-Stimmung: Ehemaliger VAZ-Redakteur berichtet aus England 

Europawahl und Brexit-Stimmung: Ehemaliger VAZ-Redakteur berichtet aus England 

Kommentare