Spannend und spektakulär

Schaubend von „Verden International“ brennt Feuerwerk ab

+
Die größte Pferderasse der Welt sind die hauptsächlich in England gezogenen „Shire-Horses“. Die Kaltblutpferde werden im Durchschnitt 1,78 Meter groß.

Verden - Bunt, stimmungsvoll und gespickt mit zahlreichen Höchstleistungen, der Schauabend im Verdener Stadion zählte auch in diesem Jahr zu den Höhepunkten von „Verden International“.

Moderator Hartmut Kettelhodt (Weitzmühlen) führte die Besucher zweieinhalb Stunden durch die 17 verschiedenen Programmpunkte rund um das Pferd, bevor dann das prachtvolle Feuerwerk für das Highlight des Abends sorgte. Gefördert von der Kreissparkasse Verden hatten die Zuschauer freien Eintritt.

Marchingband sorgt zum Auftakt für die richtige Stimmung

Den Anfang machte die FMC Showband der Freiwilligen Feuerwehr Verden unter der Leitung ihres Bandmajors Ralf Abeling. Über 30 Musiker der Marchingband sorgten für gute Stimmung bei den vielen Zuschauern. Das galt auch für die Islandpferde vom Gestüt Müllers Hoff in Farven, die unter der Führung von Nana Degenhardt mit der gewohnt flotten Reitweise zeigten, warum diese Pferderasse überall so beliebt ist.

Mehrfach am Abend traten Hendrik Becker und Charlott Arzberg vom Theater Löwenherz auf und versuchten, jedoch mehr mit einem Augenzwinkern, den Zuschauern den Reitsport zu erläutern. Nicht fehlen durfte dabei der bekannte Fernsehhund Mumford. Beeindruckend der Auftritt der größten Pferderasse der Welt, der Shire Horses, die von Anna-Lena Rüter auf verschiedene Arten vorgestellt wurden.

Johanniter-Reiterstaffel präsentiert ihre Arbeit

Die Johanniter-Reiterstaffel aus Harburg machte in mehreren Beispielen deutlich, warum sie so nützlich sein kann. In den nächsten Wochen ist die Reiterstaffel hauptsächlich in der Lüneburger Heide im Einsatz, um eventuell gestürzten oder verletzten Leuten zu helfen.

Die Reiterstaffel der Johanniter Harburg demonstrierten welcher wichtige Aufgaben sie haben.

Der aktuelle Pferdesport durfte an diesem Abend nicht zu kurz kommen. Zum einen wurde die dreijährige Stute Soraya von ihrem Besitzer Christian Thelker (Ostercappeln) vorgestellt, die am vergangenen Dienstag bei der renommierten Herwart von der Decken-Schau Reservesiegerin bei den Dressurstuten geworden war, und zum anderen wurde der 22-jährige südafrikanischen Springreiterin Alexa Stais, die seit zwei Jahren am Ausbildungsstall des Morsumers Hilmar Meyer ist, für zehn Siege in Springen der Kl. S das Goldene Reitabzeichen verliehen. Der Präsident des Pferdesportverbandes Hannover Axel Milkau (Braunschweig) und der Geschäftsführer des Hannoveraner Verbandes Dr. Werner Schade nahmen die Ehrung vor. „Deutschland ist inzwischen meine zweite Heimat geworden. Ich fühle mich hier total wohl und habe viele Freunde gewonnen“, freute sich die 22-Jährige über die seltene Auszeichnung.

Zahlreiche Auftritte der Islandpferde werden gut angenommen

Viel Aufmerksamkeit erlangte die Voltigiergruppe des RC Tempo Ritterhude unter der Leitung von Conny Ammermann, die regional etliche Titel gesammelt hat. Der Reitbetrieb Jens Hoffrogge aus Dorsten stellte sich in einer flotten „Spring-Performance“ dem Publikum vor und zeigte, dass er durchaus auch auf anderem Gebiet Spitze ist.

Verden International – Großer Schauabend

Zu den Höhepunkten des Abends zählte eine klassische Barockquadrille, die die Show-Reiterin Andrea Schmitz zusammen mit Evelyn Horstkotte, Beate Binschek und Anke Wedekind auf Andalusiern und einem Friesen vorführte. Der mehrfache „Cutting-Weltmeister“ Rene Opitz war mit seiner Tochter Gina extra aus Sachsen-Anhalt angereist, um den Verdener Zuschauern Einblick in sein Showprogramm zu geben. So herrschte kurze Zeit Wild-West-Flair im Verdener Stadion. Für die Hundefreunde präsentierte Karen Uecker mit ihrem belgischen Schäferhund Asim unter anderem eine „Dog-Dancing-Number“.

Der Schlusspunkt an diesem unterhaltsamen Abend war wieder den Islandpferden von Müllers Hoff mit ihren Reiterinnen und Reitern von 14 bis 70 Jahren vorbehalten, die nochmals die Zuschauer mit einer großen Quadrille begeisterten und so richtig auf das spektakuläre Feuerwerk einstimmten, dass gegen 23 Uhr begann.

jho

Verden International am Samstag – Sieger aus der Region

Verden International: Maja Schnakenberg setzt sich durch

Verden International - Sportlicher Start

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Spiele für die Kleinen, Unterhaltung für die Großen

Spiele für die Kleinen, Unterhaltung für die Großen

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Kommentare