Russischer Superstar Jurij Shatunov begeistert seine Fans in der Stadthalle

Wie zu den schönsten Hitparadenzeiten

+
Jurij Shatunov begeisterte seine Fans mit einem Mix aus alten und neuen Songs.

Verden - In Deutschland sagt der Name Jurij Shatunov den meisten wohl eher nichts. In Russland ist der Sänger mit seinen romantischen Popsongs seit den späten 80ern ein absoluter Superstar. Im Rahmen seiner Deutschlandtournee gastierte Shatunov am Donnerstag in der Stadthalle Verden. Viele Russlanddeutsche ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, ihren Star live auf der Bühne zu erleben.

Vor allem die Damen fieberten dem Auftritt ihres Idols entgegen. Dann endlich trat Jurij Shatunov unter lautem Jubel ins Scheinwerferlicht der nebelumwogten Bühne. Der Sänger, bekleidet mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen Glitzer-T-Shirt, wirkte sympathisch und ließ sofort einen russischen Redeschwall auf sein Publikum herniedergehen, was natürlich begeistert beklatscht wurde. Als er dann zu singen begann, stieg die Stimmung weiter. Schon beim zweiten Song kannte der Jubel keine Grenzen. Kaum hatte Shatunov sich warm gesungen, wurden ihm schon die ersten in Cellophan verpackten Blumensträuße überreicht, ganz wie zu den schönsten Hitparadenzeiten.

Unter dem Titel „Neues und das Beste“ hatte Shatunov seine Tournee angekündigt. Er bot seinem Publikum einen Mix aus alten Hits und neuen Songs, eingängige Melodien im Popgewand. Gerade bei den älteren Songs zeigten viele Fans sich textsicher und sangen mit. Langsamere und schwungvollere Nummern wechselten sich ab. Bei den flotteren Stücken hielt es viele Damen nicht mehr auf ihren Sitzen. An beiden Seiten der Stuhlreihen wurde mit verzücktem Blick getanzt, als Jurij von der „Grauen Nacht“, den „Weißen Rosen“ oder dem „Rosaroten Abend“ sang. Das Farbenspiel seiner Lieder wurde durch die passenden, aufwendigen Lichteffekte unterstrichen.

Seinen besonderen Reiz bekam der Abend durch den Dialog mit dem Publikum. Wer mochte, konnte dem Star Mitteilungen schreiben, die er dann unter lautem Jubel verlas und kommentierte. Der Mitteilungsbedarf der Fans war groß, eifrig wurden Papier und Kugelschreiber organisiert. Auch der Block der Verfasserin dieser Zeilen wurde bei dieser Gelegenheit um einige Blätter ärmer.

Der 42-jährige gab an diesem Abend wirklich alles. Mehr als zwei Stunden sang und plauderte er ununterbrochen. Belohnt wurde er vom begeisterten Applaus seiner treuen Fans, die sicher noch lange von diesem Erlebnis in Verden zehren werden.

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Show-Kochen mit Wolfgang Pade bei "Verden International"

Show-Kochen mit Wolfgang Pade bei "Verden International"

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kommentare