Es wird wieder mehr gekocht

Rückbesinnung aufs Kochen: Eindrücke vom Wochenmarkt

Ein Mann und eine Frau stehen sich an einem Tisch mit Obst gegenüber.
+
Die Markbeschicker sind wieder zufrieden mit der Resonanz der Kundschaft. Fotso: wennhold

Auf dem Markt in Verden zeigt sich eine positive Entwicklung infolge der Corona-Pandemie: Die Menschen kommen wieder und kaufen oft ganz bewusst ein, um selbst zu kochen.

  • Markttage locken wieder mehr Kunden in die Stadt.
  • Familien kochen am eigenen Herd.
  • Marktbeschicker mit den Umsätzen sehr zufrieden.

Verden – Derart zufrieden sind die Wochenmarktbeschicker lange nicht gewesen. Zwar gilt auf der Zeile seit steigender Inzidenzzahlen wieder die Maskenpflicht, doch das hält die Kunden nicht davon ab, sich mit frischem Gemüse, Fleisch direkt von der Schlachterei, Bio-Eiern oder Brot aus dem Steinofen zu versorgen. An den Ständen bilden sich immer wieder Schlangen und wer nicht warten möchte, gönnt sich zwischendurch einen Kaffee.

Anne Emde vom Stand Hamelmann und Emde verkauft Biogemüse und ist seit Beginn der Pandemie überrascht, wie viele Menschen sich wieder daran erinnert hätten, dass man sich nicht nur im Supermarkt mit Lebensmitteln versorgen kann. „Corona hat uns alte Zeiten zurückgebracht. Es wird wieder mehr gekocht. Homeoffice und Homeschooling sind wohl der Grund dafür.“

Ihr ist es fast schon unangenehm, derart zufrieden zu sein, während andere mit Existenzsorgen zu kämpfen hätten. Zum Beispiel die Restaurants, die so lange hatten schließen müssen und auch jetzt nicht die gleichen Umsätze verzeichnen können wie vor der Pandemie. Profitieren durften die Marktbeschicker und die heimischen Küchen, die wieder mehr Beachtung fanden.

Frisches Obst und Gemüse in Bioqualität ist bei jungen Familien gefragt.

Anne Emde hat aber auch beobachtet, dass das Interesse, selber zu kochen, neue Rezepte und Gemüsesorten auszuprobieren, angestiegen ist. Was sie sehr bedauert: „Es gibt zu viele Lücken zwischen den Marktständen.“ Immer mehr kleine Selbsterzeuger verschwänden von der Bildfläche. Früher seien davon in der Haupterntezeit einige gekommen, um ihr Gemüse und andere Erzeugnisse auf dem Markt anzubieten. Einen kleinen Stand, an dem im Garten gepflückte Blumen – zu Sträußen gebunden – verkauft werden, gibt es noch. Der Stand mit Kartoffeln und Eiern ist für viele eine Institution und wird gerne angesteuert.

Kunden geben gerne mehr Geld für Gemüse mit Bioqualität aus

Auch Susanne Schukat vom Stand Schumacher aus Emtinghausen hat in jüngster Zeit viele neue Kunden bedient. „Das sind meist junge Familien, die in der Umgebung einkaufen und auf Qualität achten.“ Die seien auch bereit, dafür mehr Geld auszugeben. „Manchmal suchen sie aber auch Exotisches, dass man nicht immer im Supermarkt findet.“

Auch an diesem Stand ist man sehr zufrieden mit der Entwicklung. „Seit wir freitags vom Lugenstein in die Fußgängerzone umgezogen sind, läuft es sogar sehr gut.“ Der Stand des Hofladens Schumacher ist auch am Sonnabend auf dem Bauermarkt vertreten. Schukat: „Da haben wir wieder eine ganz andere Kundschaft. Das sind Leute, die hauptsächlich am Wochenende in der heimischen Küche kochen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Achim: Ditzfeld trifft in Stichwahl auf Fischer

Achim: Ditzfeld trifft in Stichwahl auf Fischer

Achim: Ditzfeld trifft in Stichwahl auf Fischer
Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus
Burger King in Verden öffnet und sucht noch Verstärkung

Burger King in Verden öffnet und sucht noch Verstärkung

Burger King in Verden öffnet und sucht noch Verstärkung
Neue Heimat für den FC Verden 04

Neue Heimat für den FC Verden 04

Neue Heimat für den FC Verden 04

Kommentare