Rot gilt auch für Linksabbieger

Ganz schön was los auf der Kreuzung Am Lönsweg/Lindhooper Straße: Wer von rechts, vom Parkplatz kommt, muss höllisch aufpassen. Eine Ampel gibt’s da nicht.
+
Ganz schön was los auf der Kreuzung Am Lönsweg/Lindhooper Straße: Wer von rechts, vom Parkplatz kommt, muss höllisch aufpassen. Eine Ampel gibt’s da nicht.

Wenn die Ampel Rot zeigt, dann gibt’s eigentlich, egal, ob Fußgänger, Radler oder Autofahrer, nur eine Reaktion. Anhalten und darauf warten, dass es grün wird und weitergeht. Die Farben zwar eindeutig, lässt so manche Situation den Verkehrsteilnehmer jedoch zweifeln. Wie auf der Lindhooper Straße. Mit Fahrlehrerin Sabine Deutsch am Steuer aber kein Problem.

Verden – „Gleich wird’s kompliziert“, kündigt Fahrlehrerin Sabine Deutsch an. Sie bleibt, wie gewohnt, ganz locker, schaltet einen Gang runter, weil vor ihr gebremst wird und sich der Verkehr ein wenig staut. Die Lindhooper Straße, durch die Eisenbahnunterführung, an der Einmündung zum Brunnenweg vorbei und dann die Ampelkreuzung an der Einmündung zum Lönsweg, Ecke Arbeitsamt. An der Ampel herrscht ständig Betrieb. Es ist die Einflugschneise Richtung Bahnhof, Fußgänger und Radfahrer drängen über die Hauptverkehrsader zum Holzmarkttunnel, Autofahrer auf und vom Park- und Ride-Parkplatz.

Die Ampel selbst ist eine besondere Ampel. Für Ortskundige sowieso, aber auch für jene, die regelmäßig da durchfahren oder halten müssen. Das Signal springt auf Gelb und dann auf Rot. Und eben deshalb wird es jetzt kompliziert. Zwei Haltelinien, eine vor der Kreuzung, eine nach der Kreuzung. Und damit nicht genug. Auch zwei Ampeln, eine vor der Kreuzung, eine nach der Kreuzung. Der erste Autofahrer fährt noch bei Gelb über die erste Ampel und hält dann, noch gerade rechtzeitig, bei Rot vor der zweiten. Das nachfolgende Auto bremst ebenfalls, weil es sonst auffährt, und steht auf der Kreuzung – und versperrt die Zufahrt zum Park- und Ride-Parkplatz.

Der Verkehr ruht, Sabine Deutsch schaltet in den Leerlauf, das Auto ist umweltfreundlich, der Motor meldet sich ab, die Fahrlehrerin erklärt in aller Ruhe: „Für Autofahrer, die geradeaus in Richtung Autobahn wollen, ist doch klar, sie müssen halten.“ Der Beifahrer neben ihr nickt. Und fällt ihr vorschnell ins Wort: „Aber nach links, über die Abbiegespur und in den Lönsweg, da dürfte ich doch reinfahren?“ Pustekuchen und schon durch die Prüfung gefallen. „Genau das ist hier das Problem und wird für viele Fahrer nicht deutlich und auch von denen nicht befolgt. Rot gilt auch für Linksabbieger in den Lönsweg, auch die müssen halten“, sagt Sabine Deutsch.

Und wenn nicht? Das „Missverständnis“ kann böse Folgen haben. Wer auf dem Park- und Ride-Platz, an der Bahn, ins Auto steigt und von dort auf die Lindhooper Straße biegen will, um in die Innenstadt zu kommen, braucht Geduld, muss er doch mit seinem Fahrzeug über die gesamte Breite der Hauptverkehrsader. Eine eigene Ampel hilft ihm da nicht, weil es die an der Stelle für den aufbiegenden Verkehr nicht gibt. Also Fuß auf die Bremse, bis die Fahrzeuge auf der Lindhooper Straße vor ihrer Ampel warten müssen. Alles schon erlebt. Und dann, endlich Stillstand, sowohl links wie rechts. Also zwischen den beiden Linien raus und nach links in Richtung Innenstadt. Da müssen alle mitspielen, auch der Linksabbieger in den Lönsweg, denn sonst knallt’s. Und wer sich unsicher ist? „Kein Risiko, dann lieber zweimal gucken und, wo notwendig, für den anderen Verkehrsteilnehmer mitdenken“, so Sabine Deutsch an die Adresse ihrer Fahrschüler – und an den vorschnellen Beifahrer.

Von Markus Wienken

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Meistgelesene Artikel

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen

Amazon in Achim: Pakete sollen ab Sommer das Logistikzentrum verlassen
Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel
Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen

Stoßseufzer über Corona-Belastungen
„Schwerlaster-Anteil nirgendwo höher“

„Schwerlaster-Anteil nirgendwo höher“

„Schwerlaster-Anteil nirgendwo höher“

Kommentare