Die Band „NeverToLate“ zu Gast in der Stadthalle / Publikum begeistert

Rock bis Mitternacht

Stimmung auf der Bühne: Die Bremer Formation „NeverToLate“. - Fotos: Woelki

VERDEN - Der erste Song und das Publikum war sofort voll da: Die Gruppe „NeverTooLate“ gastierte in der Verdener Stadthalle und begeisterte mit der ganzen Bandbreite ihres Repertoires. Der Kulturbeirat des Trägervereins Verdener Kulturflügel hatte zu dem Konzert eingeladen.

Die Musikgruppe aus Bremen besteht momentan aus 13 Mitgliedern, die alle 65 Jahre und älter sind. Nach einen Zeitungsaufruf und der erfolgreichen Suche nach Gleichgesinnten, gründete sich die Band vor vier Jahren, wobei alle Bandmitglieder Erfahrungen aus den 60er-Jahren bis in die Gegenwart mitbringen. Zusätzlich waren sie in diversen Rock- und Jazzformationen aktiv.

An diesem Abend spielten sie Titel aus dem Bereich Soul und Rock mit Liedern von Santana, Eric Clapton oder Joe Cocker. „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg“, freute sich Vereinsvorsitzende Ulla Pabst. Und sie merkte an: „Bislang hat die Band nur in Bremen gespielt. Nun trat sie erstmalig außerhalb des Bremer Stadtgebietes und gleich dazu noch vor einer sehr großen Besucherkulisse von knapp 400 Gästen auf. Vor so viel Publikum hat die Band noch nie gespielt“, so Pabst. Und: „Die Zuschauer, vorwiegend in einer Altersgruppe von 60 bis 70 Jahren, sind richtig mitgegangen. Es wurde kräftig getanzt.“ Und zwar nicht zu knapp: Der Auftritt in drei Sequenzen dauerte bis Mitternacht. „Da erinnerten sich bestimmt viele gerne an ihre Jugendzeit zurück“, so Ulla Pabst.

Das nächste Musikprojekt steht schon vor der Tür. So plant der Trägerverein im Januar wieder ein Klassikkonzert in der Verdener Stadthalle mit dem Philharmonieorchester aus Verdens Partnerstadt Zielona Gora. In der jüngsten Vergangenheit gastierte das Orchester bereits mehrmals in Verden und begeisterte immer sein Publikum. - woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chile im Confed-Cup-Finale - Bravo hält drei Elfmeter

Chile im Confed-Cup-Finale - Bravo hält drei Elfmeter

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Ford GT: Tage des Donners

Ford GT: Tage des Donners

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Meistgelesene Artikel

Weniger Tempo 30 wäre mehr

Weniger Tempo 30 wäre mehr

Rossmann kommt nach Langwedel

Rossmann kommt nach Langwedel

Strohballenbrand in der Nacht zu Donnerstag in Werder

Strohballenbrand in der Nacht zu Donnerstag in Werder

Ärger um Luftballons und Darmverschluss

Ärger um Luftballons und Darmverschluss

Kommentare