Aktionstage der Eisenbahnfreunde

Restaurierte Lok zieht historische Waggons

+
In Verden können die Besucher in einen der historischen Waggons steigen und nach Stemmen fahren.

Verden/Stemmen - Getüftelt, geschraubt und ordentlich investiert haben die Verdener Eisenbahnfreunde – und nun ist es soweit. Am Sonnabend, 7. Juli, 11 Uhr, wird auf dem Bahnhof in Stemmen die restaurierte Lok V 22 feierlich ihre Jungfernfahrt starten. Die dafür erforderliche Hauptuntersuchung wurde durch die Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken mit einem fünfstelligen Betrag gesponsort.

Doch nicht nur die neue Lok steht im Mittelpunkt. An zwei Tagen, sowohl Sonnabend und Sonntag, veranstalten die Eisenbahnfreunde erstmals Kleinbahn-Aktionstage. Beginn ist Samstag, ab 12 Uhr, und Sonntag, ab 11 Uhr. Das Event richtet sich hauptsächlich an Eisenbahnfreunde und technisch und historisch Interessierte.

Vorgesehen sind Führerstandsmitfahrten mit der Diesellok V 22 und eine Ausstellung der ansonsten unzugänglich abgestellten Fahrzeuge im Bahnhofsbereich mit Führungen und Erläuterungen. In den Räumen der benachbarten „Kleinbohnstuuv“ gibt es eine Fotoshow zur Geschichte und zu den aktuellen Vorhaben der Museumsbahn, eine Modellbahnanlage nach VWE-Motiven und einen kleinen Bücher-und Zeitschriftenflohmarkt.

Ein gemütliches Ambiente erwartet die Bahngäste.

An beiden Tagen wird mittags gegrillt, und nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen, schreiben die Eisenbahnfreunde in ihrer Einladung. Ein Eintrittsgeld wird nicht verlangt, aber der Verein würde sich über Spenden freuen.

Kartenreservierung im Internet möglich

Am Sonntag, fährt der Kleinbahnexpress wieder wie gewohnt von Verden, Abfahrt 11 und 14.30 Uhr, nach Stemmen, Abfahrt 13.20 und 16.20 Uhr. Fahrkarten gibt es am Zug oder zum Reservieren unter www.kleinbahnexpress.de oder 04239/1227.

Zum Einsatz kommen dabei zwei erstmals alte Triebwagen-Anhänger aus den 30er- Jahren der Museumsbahn Rahden, die mit ihrem dezenten, aber gediegenen Innern ein nostalgisches Reisegefühl erzeugen. Die beiden Klassiker waren erst bei der Deutschen Reichsbahn in Bayern im Einsatz, ehe es sie in den 60er-Jahren zum berühmten „Moorexpress“ nach Worpswede verschlug. Zusammen mit der aus der DDR stammenden VEF-Diesellok V 22 „Magdeburger“ ergibt sich eine stimmige Zuggarnitur, wie sie in den 60er/70ern auf vielen Nebenstrecken in Ostdeutschland anzutreffen war.

Die Wagen ersetzen den blauen Wagen der Schienenflotte, der leider wegen eines Defekt längere Zeit ausfällt, und treffen erst am Samstag Nachmittag ein. Daher kann , an diesem Tag leider noch kein Zugbetrieb zwischen Verden und Stemmen stattfinden, so die Eisenbahner.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kohle-Kommission kommt zu entscheidenden Beratungen zusammen

Kohle-Kommission kommt zu entscheidenden Beratungen zusammen

Britisches Kabinett billigt Entwurf für Brexit-Abkommen

Britisches Kabinett billigt Entwurf für Brexit-Abkommen

Fotostrecke: Schrecksekunde beim Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: Schrecksekunde beim Werder-Training am Mittwoch

Ausbildungsmesse in den BBS Rotenburg

Ausbildungsmesse in den BBS Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Mensaessen an Achimer Schulen „einzige Zumutung“

Mensaessen an Achimer Schulen „einzige Zumutung“

Verzichtet DEA auf seismische Erkundung?

Verzichtet DEA auf seismische Erkundung?

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke referiert im GaW

Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke referiert im GaW

Kommentare