Reitsportgeschichte Teil der Hofauktion der Köhlers am 8. Oktober in Borstel

Decke ist besonderer Schatz

+
Pokale und Bücher von Köhler werden am 8. Oktober ebenfalls versteigert.

Verden - Helga und Hans Joachim Köhler sind fester und nicht wegzudenkender Bestandteil der Geschichte Verdens, aber auch des deutschen Reitsports und der Hannoverschen Pferdezucht. Beinahe 90 Jahre Reitsport-Geschichte waren auf dem Köhlerhof zu finden, ein Teil davon soll jetzt versteigert werden.

Reitsportfans sollten sich daher den Termin am Donnerstag, 8. Oktober, ab 19 Uhr, im Borsteler Hof in Borstel schon jetzt vormerken. Unter dem Motto „Trophies & Memories“ werden dort rund 250 Teile aus dem Nachlass von Helga und Hans Joachim Köhler vom Hof-Auktionator Erdwig Holste (Martfeld) versteigert. Eine Besichtigung sämtlicher Artikel ist im Borsteler Hof am Versteigerungstag ab 16 Uhr möglich.

Hans Joachim Köhler galt als Initiator der Verdener Eliteauktionen und war als Fachbuchautor über die Grenzen Deutschlands bekannt. Ebenso war er als Fachmann gefragt und unter anderem von 1969 bis 1991 Leiter des Deutschen Pferdemuseums in Verden.

Helga Köhler, geb. Gohde, war in den 50er- und 60er-Jahren die Amazone des deutschen Springsports und mit den Sportgrößen ihrer Zeit auf allen Turnierplätzen der Welt unterwegs. Sie war das weibliche Reiteridol der Nachkriegszeit. Ihre Heimat war der Köhlerhof in Verden-Borstel, auf dem auch Tochter Jutta aufwuchs. Bis ins hohe Alter haben dort Helga und Hans Joachim Köhler mit Pferden gelebt. Er verstarb 1997 im Alter von 80 Jahren und im vergangenen Jahr musste die Pferdewelt Abschied von der damals 89-jährigen Helga Köhler nehmen.

Groß ist der Nachlass. Ein Teil wurde bereits Museen vermacht, ein weiterer Teil bleibt in der Familie. Aber das gesamte Erinnerungen- Repertoire der Köhler-Eheleute ist groß und daher war man sich einig, dass alle diese Schätze in ehrenvolle Hände gehören. Der Hofauktionator Erdwig Holste erhielt vor einigen Monaten den attraktiven Auftrag, knapp 250 Trophies & Memories zu versteigern. Es ist die erste Auktion dieser Art. Die Köhler-Schätze sollen der Nachwelt nicht verborgen bleiben. So wäre es nahezu unverantwortlich, Bilder der Malerin Helene Meyer-Moringen der Reiternachwelt vorzuenthalten.

Zwei Gemälde der Pferde- und Landschaftsmalerin aus dem nordhessischen Hofgeismar sind Teil der Auktionskollektion. In einem Fotoalbum aus dem Jahr 1954 wurden mit unglaublicher Präzision Telegramme zur Turniermeldung in den USA, Hotelreservierungen und Fotos dieser großen Reise festgehalten. Zu den ganz besonderen Erinnerungen zählt eine Tischdecke, die seinerzeit auf dem Köhlerschen Esszimmertisch lag und auf der sich bedeutende Persönlichkeiten der Pferdewelt mit Namen verewigten.

Reitergrößen wie Fritz Thiedemann, Dr. Reiner Klimke, Fritz Ligges, Hermann Schridde, Magnus von Buchwaldt, Hans Günter Winkler und Alwin Schockemöhle oder Pferdekenner wie beispielsweise Hans Heinrich Isenbart und viele mehr haben sich bei ihren Besuchen auf dem Köhlerhof auf der Decke verewigt. Für Helga Köhler war sie ein ganz besonderer Schatz. Sie hat alle Namen mit goldenem Faden aussticken lassen, um wirklich eine Erinnerung für die Ewigkeit zu haben. Weitere Infos sind auf der Internetseite www.hofauktion.de oder beim Auktionator unter Mobiltelefon 0172/9348884 erhältlich.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare