Interessenten können vom Sofa aus mitbieten / Schon heute live auf dem Bildschirm

76 Reitpferde: Hammer fällt erstmals digital

Mit der Kopfnummer sieben wird die Spörcken/Worldly-Tochter Sweet Surprise versteigert. Sie gehört zur vielversprechenden Kollektion der Verdener Online-Auktion für Reitpferde am 30. Mai. Foto: Ernst

Verden – Die Pferde für die Online-Auktion des Hannoveraner Verbandes am Sonnabend, 30. Mai, in der Verdener Niedersachsenhalle sind eingetroffen und haben ihre Boxen in der Ausbildungs-und Absatzzentrale bezogen. Da die 76 Reitpferde nicht, wie ursprünglich vorgesehen, vor Publikum versteigert werden dürfen, sondern aufgrund der strengen Auflagen in der Corona-Pandemie nur online ohne Publikum, kommt es erstmals überhaupt in Verden zu einer Online-Auktion für Reitpferde. Insgesamt 51 Dressur- und 25 Springpferde warten auf neue Besitzer. Kaufinteressenten können nach Absprache und unter Einhaltung der behördlichen Auflagen ihre Wunschkandidaten bei der täglichen Arbeit begutachten und auch ausprobieren. Am Sonnabend, 30. Mai, können dann ab 14 Uhr die Reitpferde bequem von zu Hause aus ersteigert werden. Einige der Auktionspferde zeigen sich doppelveranlagt und sind sowohl für den Dressur- als auch für den Springsport geeignet. Für diese Pferde ist auch die Ausbildung zum Vielseitigkeitspferd durchaus denkbar. Die Auswahl der Auktionspferde wurde so ausgelegt, dass nicht nur Profireiter, sondern auch Amateur- und Freizeitreiter fündig werden.

Der Besuch des Trainings und das Ausprobieren der Pferde ist ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung mit den Kundenberatern des Hannoveraner Verbandes möglich, um die Personenzahl auf der Anlage den strengen Auflagen entsprechend gering zu halten. Die Sonderpräsentationen kann man sich live auf den Bildschirm holen. Heute, 22. Mai, und am Mittwoch, 27. Mai – jeweils Dressur ab 9 Uhr und Springen ab 13 Uhr – werden die Auktionspferde im Livestream zu sehen sein. Die Online-Versteigerung der rund 50 für den Dressursport geeigneten Pferde findet am Sonnabend, 30. Mai, ab 14 Uhr statt. Ab 18 Uhr sind dann die 25 Springpferde an der Reihe. Das Bieten ist bereits ab Sonntag, 24. Mai, ab 9 Uhr, möglich.

Für Fragen rund um die Verdener Auktion stehen das Team des Auktionsbüros und die Kundenberater zur Verfügung. Die Registrierung und das Bieten sind auf der Webseite www.verdener-auktion-online.com möglich.

Die Besitzer aus dem Kreis Verden sind bei dieser Online-Auktion von Reitpferden nur durch den fünfjährigen Wallach Diar Renard von Diar Noir/Clinton I im Besitz von Philipp Baumgart (Döhlbergen) vertreten. Es ist ein Springpferd der ganz besonderen Machart und wird sicher seine Anhänger finden.

Wer bei den Reitpferden am 30. Mai nicht zum Zuge kommt, braucht nicht lange zu warten. Schon vom 3. bis 6. Juni kann er bei einer weiteren Verdener Online-Auktion Besitzer eines der hochtalentierten Fohlen werden.  jho

Weitere Informationen

zu den vorgesehenen Auktionen gibt es im Internet unter www.hannoveraner.com.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich auf A27: Zwei junge Frauen in Lebensgefahr

Auto überschlägt sich auf A27: Zwei junge Frauen in Lebensgefahr

Unter Buchen mit Blick auf die Aller

Unter Buchen mit Blick auf die Aller

„Wir denken an euch ...“ 

„Wir denken an euch ...“ 

Ausschreibung für mobile Gastro im Allerpark: Ein Bewerber ist schon raus

Ausschreibung für mobile Gastro im Allerpark: Ein Bewerber ist schon raus

Kommentare