Konzert und Theater-Vorstellungen

Programm für das Aller Atelier

+
Roman Schell, Jessica Coels, Ilse Burfeind, Antje Wehland-Radszuweit und Gerd Wittenburg (v. l.) berichten über ihre Pläne im Aller Atelier.

Verden - Die Kurse in den neuen Räumlichkeiten des Aller Ateliers der Lebenshilfe in der Großen Straße 10 haben begonnen. Und damit sich auch am neuen Standort Kunst und Kultur die Hand reichen können, hat Atelierleiterin Antje Wehland-Radszuweit kulturelle Veranstaltungen ausgewählt.

Den Anfang macht am Sonnabend, 4. November, 18 Uhr, ein Hutkonzert mit der Bremer Band ChapeauKlang und einem köstlichen Büffet, gefolgt von zwei Aufführungen des Theaterstücks „Immerwahr“ von Sabine Friedrich mit dem Ensemble Zeitwende am Freitag und Sonnabend, 10. und 11. November, jeweils um 19.30 Uhr.

„Neben Kunst- und Kreativkursen, Lesungen, Ausstellungen oder der Kleinkunstbühne, soll das Aller Atelier für alle Menschen in der Region ein Ort für Begegnungen sein.“ Dies erklärte Wehland-Radszuweit im Pressegespräch mit dem Musiker Roman Schell von SchapeauKlang und Jessica Coels, Ilse Burfeind und Gerd Wittenburg vom Ensemble Zeitwende. Sie freue sich zunächst einmal auf das Konzert. Es ist die erste Musikveranstaltung in den Räumen überhaupt.

Musikalisch erwartet das Publikum ein Wechselbad der Gefühle. „Die Bandbreite unserer Musik geht quer Beet. Sie reicht von gefühlvollen Balladen bis hin zu flotten, tanzbaren Stücken mit schönen Instrumentalparts. Auch Country-Songs und einige Lieder aus Frankreich und Kroatien gehören zum Repertoire“, skizziert Schell das zweistündige Konzertprogramm.

Thematische Sets sind Kernstück

„Kernstück sind thematische Sets. Vielleicht machen wir daraus sogar ein Publikumsrätsel“, so Schell. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, da die drei Musiker auf eine Gage verzichten. Stattdessen soll am Ende zugunsten des Aller Ateliers der Hut rumgehen.

In der Woche darauf steht dann das Ensemble Zeitwende und hier insbesondere die Verdener Schauspielerin Jessica Coels auf der kleinen Bühne. Sie stellt in „Immerwahr“ die tragische Lebensgeschichte von Clara Immerwahr, Deutschlands erster promovierter Chemikerin, dar. „Das ist ein Stück gegen das Vergessen. Das Vergessen der Schrecken der Weltkriege und das weiblicher Biografien“, beschreibt Regisseur Gerd Wittenburg die Absicht des Kammerspiels. Musikalisch umrahmt das Ensemble Zeitwende die Inszenierung.

Die Chemikerin und Ehefrau des späteren Nobelpreisträgers Fritz Haber schoss sich 1915 ins Herz, weil ihr jüdischer Mann für den Einsatz von Chlorgas an der Westfront verantwortlich war. „Sie hat sehr darunter gelitten, dass die von ihr so geliebte Wissenschaft dem Krieg diente“, erzählt Wittenberg. 

Denn was für Clara ein grausames, qualvolles Sterben gewesen sei, habe ihr Mann als „höhere Form des Tötens“ verstanden, da man „im Krieg als Wissenschaftler auch ein Patriot sein muss“. Die Autorin, Sabine Friedrich, habe Clara Immerwahr mit dem Stück ein Denkmal gesetzt, doch nicht nur ihr, sondern allen den Frauen, die dem Kriegshandwerk der Männer bis heute ohnmächtig gegenüberstünden. Wittenburg: „Der Stoff ist daher nach wie vor hochaktuell.“

Karten für Immerwahr gibt es im Vorverkauf im Aller Atelier für 15 Euro und an der Abendkasse. Sie können per Mail unter atelier@lebenshilfe-verden.de oder telefonisch unter 04231/9287520 vorbestellt werden.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spargelmarkt in Dörverden 

Spargelmarkt in Dörverden 

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gartentage in Thedinghausen 

Gartentage in Thedinghausen 

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Meistgelesene Artikel

4. Gartentage Thedinghausen werden bei sommerlichem Wetter zum Publikumsmagneten

4. Gartentage Thedinghausen werden bei sommerlichem Wetter zum Publikumsmagneten

Mehrere Böschungsbrände legen Verkehr rund um Verden lahm

Mehrere Böschungsbrände legen Verkehr rund um Verden lahm

Hund aus überhitztem Auto befreit - Verfahren gegen Halter eingeleitet

Hund aus überhitztem Auto befreit - Verfahren gegen Halter eingeleitet

Autofahrer gerät in Gegenverkehr und stirbt bei Kollision mit Transporter

Autofahrer gerät in Gegenverkehr und stirbt bei Kollision mit Transporter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.