„Prinz im Pech“: Theater AG des GaW zeigt Ergebnisse ihrer Arbeit

Muntere Märchenparodie

+
Die Schüler präsentierten eine unterhaltsame Suche nach dem oder der Richtigen.

Verden - Eine tolle Atmosphäre, Scheinwerferlicht und ein Publikum in gespannter Erwartung: Unter dem Motto „Prinz im Pech. Traumfrau gesucht im Märchenland“ stand der Abend, zu dem die Theater AG der Sekundarstufe I am Gymnasium am Wall eingeladen hatte. Für das neue Stück hatten die Schüler die Szenen im zurückliegenden Halbjahr mit der Theaterpädagogin Sarina Wilhelm entwickelt.

Theaterspielen macht Spaß. Vor allem, wenn es sich dabei um eine muntere und witzige Märchenparodie handelt, wie die aus der Feder von Walter Kühn. Die beschreibt lustig und unterhaltsam, wie Prinz Adolar mithilfe seines Knappen Georg eine Gefährtin fürs Leben sucht. Doch das scheinbar so einfache ist verdammt schwer. Schneewittchen stellt sich tot und Dornröschen, das wissen wir ja längst, schläft gleich hundert Jahre lang, sodass zunächst mal nichts mit Wachküssen war. Adolar überlegte sich tausend Tricks, um an eine Frau heranzukommen. In seiner Not besuchte er sogar Frau Holle, traf das Rotkäppchen mitsamt Wolf und noch weitere bekannte Märchenfiguren in teils aberwitzigen Situationen an. So geriet die fiktive Märchenwelt mehr als einmal ins Wanken. Denn nicht Schneewittchen isst den vergifteten Apfel, sondern die böse Stiefmutter, und Dornröschen sticht sich nicht an der stumpfen Spindel, sondern die Goldmarie. Durch die Show „Herzblatt“ konnten dann aber alle Märchenfiguren in amüsanter Weise ihren Traumpartner finden, auch der zunehmend verzweifelte Prinz.

Das Engagement der Schüler in den vergangenen Monaten hatte sich gelohnt. Das Ensemble agierte voller Spielfreude. Durch die komödiantische Art und Weise der Umsetzung und das schauspielerische Talent der Schüler, wurde die Aufführung ein voller Erfolg. Theaterleiterin Sarina Wilhelm bedankte sich bei allen Beteiligten, die zum Erfolg der Inszenierung beigetragen hatten.

Das Modehaus Böhning in Langwedel, unterstütze das Projekt mit einer großzügigen Kleiderspende. Der so bereicherte Kostümfundus sorgte dafür, dass jede Prinzessin mit einem festlichen Kleid ausgestattet werden konnte.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare