Entspannte Lernatmosphäre zu Hause

Premiere für Erste-Hilfe-Party in Verden

+
Die beiden Ausbilder Jan Wille und Yannik Winter bestritten die Premiere für den DRK-Kreisverband. 

Landkreis/Verden - „Unser Angebot Erste-Hilfe-Party richtet sich an Menschen, die beruflich oder privat derartig eingebunden sind, dass sie keine Zeit haben, einen kompletten Kurs zu absolvieren“, sagt Dirk Westermann. Der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands weiß aber, dass das Interesse an solchen qualifizierten Lehrgängen groß ist. Oft seien es junge Mütter, die ihre Unsicherheit im Umgang mit möglichen Verletzungen ihres Nachwuchses als unangenehm empfinden.

„Um diese Nachfrage qualifiziert bedienen zu können, haben wir eine spezielle Form der Vor-Ort-Ausbildung entwickelt. Die Erste-Hilfe-Party feierte Ende Januar im Landkreis Verden ihre Premiere“, berichtet Westermann. Im DRK werde grundsätzlich jede Teilnahme an einem qualifizierten Lehrgang beurkundet. Das wiederum hänge von einem fest vorgeschriebenen Umfang und Inhalt ab. „Diese Punkte haben wir über Bord geworfen“, erklärt der Geschäftsführer.

Für die Teilnahme gebe es keine Bescheinigung. Allein die Anwendung des Gelernten im Ernstfall zählt. Qualifizierte Ausbilder kämen für zwei bis drei Stunden zu den Menschen nach Hause. Die Themen werden vorher abgesprochen. „Hinter der Bezeichnung Erste-Hilfe-Party verbirgt sich lockeres, entspanntes und unterhaltsames Lernen in heimischer Wohlfühlatmosphäre“, so Jan Wille vom Kreisverband.

Der Leiter Erste Hilfe war es auch, der mit seinem Kollegen Yannik Winter durch die Premiere führte. Die beiden Ausbilder waren bei jungen Müttern in Verden zum Thema Erste Hilfe am Kind zu Gast. Das Konzept ging voll auf. Schulungspuppen seien nicht nötig gewesen, die Frauen übten an ihren Kindern. „Das entspricht eher der Realität und ist ein Gewinn in der Übung“, so Wille.

Erste Hilfe am Kind selbst zu üben, ist viel realistischer als mit Puppen. Bei der Erste-Hilfe-Party ist die genau die richtige entspannte Atmosphäre dafür.

Der DRK-Kreisverband bietet die Erste-Hilfe-Party ab sofort überall im Kreisgebiet an. Jeder kann sie in Anspruch nehmen, bei der Themenwahl gibt es keine Grenzen. Die Teilnehmerzahl sollte allerdings auf das Thema abgestimmt sein. Ort, Zeit und Umfang werden grundsätzlich individuell mit den Sachbearbeitern in der DRK-Kreisgeschäftsstelle abgeklärt. Die Kosten für eine Erste-Hilfe-Party gestalten sich ebenso individuell zur Themen- und Zeitwahl des Gastgebers. „Die erfolgreiche Premiere der Erste-Hilfe-Party hat sich im Kleinen bereits herumgesprochen. Wir haben schon jetzt von verschiedensten Personengruppen Anfragen vorliegen. Mütter, Familien, auch Vereine und Kollegenkreise sind unter den Interessenten.

Mehr Informationen gibt es beim DRK Kreisverband Verden in einem persönlichen Gespräch unter 04231/9245-0 oder per E-Mail an info@rotkreuz-verden.de. Alles zum Thema steht auf www.drkkv-verden.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Feierabend für Wochenmarkt zum Feierabend

Feierabend für Wochenmarkt zum Feierabend

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Kommentare