1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Verden

33-Jähriger schwebt nach Messerstich in Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Jan Dirk Wiewelhove

Kommentare

Polizeieinsatz Bahnhof Verden
Bei einem Streit am Verdener Bahnhof sind am Donnerstagabend drei Personen verletzt worden. Eine Person schwebt in Lebensgefahr. © Christian Butt

Verden - Ein 33 Jahre alter Mann aus Achim schwebt nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung am Verdener Bahnhof am Donnerstagabend in Lebensgefahr. Ein weiterer Mann wurde bei dem Streit zweier Männergruppen schwer verletzt.

Dies teilt die Polizei am späten Abend mit. Zu der folgenreichen Auseinandersetzung kam es gegen kurz vor 19 Uhr, als zwei Gruppen junger Männer aufeinander trafen. Sie sollen sich ersten Ermittlungen zufolge zuerst mit Steinen beworfen haben.

Im Verlauf des Streits sollen auch Messer eingesetzt worden sein. Dabei wurde ein 33-Jähriger durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt, teilte ein Notarzt mit. Zwei weitere Männer wurden schwer und leicht verletzt.

Warum es zu dem Streit kam und wie viele Männer beteiligt waren, ist noch unklar. Die Polizei leitete umfangreiche Ermittlungen ein.

jdw

Auch interessant

Kommentare