Mitgliederversammlung des Präventionsrats

Verden: Auch die Täter arbeiten im Homeoffice

Mit leichten Veränderungen im Vorstand setzt der Präventionsrat seine Arbeit fort: Geschäftsführerin Mareike Tari mit Christian Piechot, Andreas Lohmann, Uwe Jordan, Gabi Kruse, Lutz Brockmann und Sabine Mandel.
+
Mit leichten Veränderungen im Vorstand setzt der Präventionsrat seine Arbeit fort: Geschäftsführerin Mareike Tari mit Christian Piechot, Andreas Lohmann, Uwe Jordan, Gabi Kruse, Lutz Brockmann und Sabine Mandel.

Hassreden und Angriffe auf Amtsträger im Internet, Mobbing, verstärkte häusliche Gewalt und Alkoholmissbrauch in der Pandemie, die Fallzahlen steigen, so die Meldung der Kriminalpolizei. Viel Arbeit für den Präventionsrat. Aber es gibt auch gute Nachrichten...

Verden – In den zurückliegenden Jahren konnten sich die Mitglieder des Präventionsrates nur digital austauschen. Am Mittwoch traf sich das Gremium erstmals wieder persönlich zu einer 2G-Mitgliederversammlung in der Oberschule Verdener Campus. Im Mittelpunkt stand ein Bericht von Bürgermeister Lutz Brockmann über die geförderten Projekte und Aktionen und eine Bilanz der Kriminalitätsentwicklung mit Licht und Schatten.

Präventionsrat Verden: Fortbildung zum Umgang mit Verschwörungserzählungen

Einen Schwerpunkt setzt der Verdener Präventionsrat, teilweise mit anderen Präventionsräten im Nordwesten, mit der Kampagne „FairSpeech – Gemeinsam gegen Hass“. Gleich mehrere Veranstaltungen befassten sich mit Hass im Netz, Angriffe auf Amts- und Mandatsträger und Verschwörungserzählungen. Die Kampagne läuft noch bis Mitte Dezember. Aus aktuellem Anlass gibt es zudem eine Fortbildung zum Umgang mit Verschwörungserzählungen.

Das Thema Gewalt gegen Frauen greift der Präventionsrat am 25. November auf, dem Internationalen Tag, der auf das Problem aufmerksam macht. Die Mitglieder wollen gemeinsam mit dem Zonta Club Verden, dem Präventionsrat Achim und allen Gleichstellungsbeauftragten kreisweit an drei Tagen wie im vergangenen Jahr eine Brötchentüten-Aktion durchführen. In 40 000 Tüten werden Bäckereien unter dem Motto „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ ihre Brötchen verkaufen und so auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen.

Verdener Bäckereien starten Aktion: „Gewalt kommt nicht in die Tüte“

Andreas Lohmann, Leiter des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Verden, konnte in seinem Bericht über die Kriminalitätslage in Stadt und Landkreis in 2020 Erfreuliches vermelden. „In den letzten zehn Jahren gab es einen kontinuierlichen Rückgang der Fallzahlen“, so Lohmann. Kreisweit um 25 Prozent. In der Stadt Verden gingen die Fälle sogar um ein Drittel zurück.

Auch die Aufklärungsquote habe sich kontinuierlich gesteigert. Sie lag 2020 im Landkreis bei 67 Prozent, in der Stadt Verden bei gut 68 Prozent. Auch bei den Wohnungseinbrüchen konnte nach einem Hoch in 2016 seit 2017 ein deutlicher Rückgang dokumentiert werden. Als ein Grund nannte Lohmann die verbesserte technische Prävention. So sei im vergangenen Jahr die Hälfte der geplanten Einbrüche nicht vollendet worden, weil es den Einbrechern schwerer gemacht wurde. Zudem hätten Tipps und Hinweise der Polizei zum präventiven Verhalten Wirkung gezeigt. Auch die vermehrte Arbeit im Homeoffice habe es den Einbrechern schwerer gemacht, zum Zug zu kommen.

Wohnungseinbrüche in Verden: Deutlicher Rückgang

Ähnlich sieht es im Landkreis Verden bei Einbrüchen in Firmen, Geschäften und Fahrzeugen aus, hier gab es 2020 ebenfalls einen deutlichen Rückgang. Doch Andreas Lohmann konnte nicht nur Positives vermelden. „Wir haben einen erheblichen Anstieg der Betrugsdelikte online, denn die Täter arbeiten mittlerweile im Homeoffice“, weiß der Polizeibeamte. Auch dem Betrug am Telefon, bei dem sich die Kriminellen als Polizeibeamte ausgeben, fielen zahlreiche ältere Menschen zum Opfer. Die Polizeiinspektion Verden/Osterholz dokumentierte 600 Fälle, 20 Mal waren die Täter erfolgreich und erbeuteten hohe Summen. Zur Prävention wurde kreisweit eine Postwurfsendung mit Verhaltenstipps verteilt.

Polizeiinspektion Verden: „Wir haben einen erheblichen Anstieg der Betrugsdelikte online“

Aufgrund der Coronopandemie setzte sich der zuvor rückläufige Trend der Straftaten unter Alkoholeinfluss 2020 in Stadt und Landkreis nicht fort. Zudem wurden deutlich mehr Fälle von häuslicher Gewalt gemeldet. Im Landkreis gab es 2020 einen Anstieg um 84 Fälle auf 269, in der Stadt mit 112 Notrufen 34 mehr als im Vorjahr.

Verden: Deutlich mehr Fälle von häuslicher Gewalt

Die Kriminalität Minderjähriger blieb auf niedrigem Niveau dagegen nahezu unverändert. „Die typische Jugendkriminalität wie Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Graffiti, Diebstähle oder Betäubungsmittelkonsum sei leicht rückläufig. Dagegen spiele Social Media eine große Rolle. Es sei erschreckend wie unbedarft Jugendlichen oft mit den neuen Medien umgehen. „Das Spektrum reicht von Beleidigung und Mobbing bis zum Teilen pornografischer und rassistischer Bilder. Wir gehen hier von einer hohen Dunkelziffer aus“, so Lohmann.

Pornografische und rassistische Bilder

Schließlich verwies der Kriminalpolizist auf die Präventionskampagne Unfallflucht. Jeder fünfte Crash ist eine Unfallflucht“, erklärte Lohmann. 2020 ging die Zahl der Unfallfluchten gegenüber dem Vorjahr um 783 Fälle auf 3729 zurück, was einem Rückgang von 17,35 Prozent entspricht.

Unfälle im Bereich der Polizeiinspektion Verden: Jeder fünfte Crash ist eine Unfallflucht

Abschließend wurde der Vorstand neu gewählt. Bürgermeister Lutz Brockmann wurde als Vorsitzender bestätigt. Stellvertreter bleiben Claudia Bergmann und Christian Piechot. Uwe Jordan zieht sich nach seiner Pensionierung als Vertreter der Polizei zurück. Als sein Nachfolger wurde Andreas Lohmann gewählt. Kassenführerin bleibt Sabine Mandel, das Amt des Kassenprüfers übernimmt Helge Cassens.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Schlangen an Verdener  Impfstellen

Schlangen an Verdener Impfstellen

Schlangen an Verdener Impfstellen
Die Reißleine gezogen

Die Reißleine gezogen

Die Reißleine gezogen
Die Freiheit aus der Teststation

Die Freiheit aus der Teststation

Die Freiheit aus der Teststation
Gewerbegebiet Verden:<br/>67. 000 Quadratmeter<br/> für Bremer Konzern

Gewerbegebiet Verden:
67. 000 Quadratmeter
für Bremer Konzern

Gewerbegebiet Verden:
67. 000 Quadratmeter
für Bremer Konzern

Kommentare