Untere Naturschutzbehörde beseitigt standortfremde Pflanzen

Rettung für die Verdener Dünen: Platz für den typischen Sandseggenrasen

+
Mit schwerem Gerät wird das Areal von standortfremden Pflanzen befreit.

Verden – Auf einer kreiseigenen Fläche in den Verdener Dünen werden zurzeit Maßnahmen zur Vergrößerung des Areals durchgeführt. Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises berichtet, dass ausschließlich standortfremde spätblühende Traubenkirschen und ein Kieferstangenwald entfernt werden. Wertvolle Eichenbestände werden nicht angetastet.

„Die Eingriffe mögen Außenstehenden gewaltig erscheinen, aber nach einer anschließenden Bodenbearbeitung werden sich hier dünentypische offene Sandseggenrasen wieder ansiedeln“, erklärt Diplom-Biologin Antje Mahnke-Ritoff. Die Maßnahmen werden aus dem EU-Life-Projekt „Atlantische Sandlandschaften“ gefördert.

Die Flächen am Verdener Stadtwald gehören zu den wertvollsten Dünenlandschaften in Niedersachsen und stehen unter Naturschutz. Ohne diese Freistellungsmaßnahmen, so Mahnke-Ritoff, würden fehlender Windeinfluss und zunehmender Gehölzbewuchs die Dünenbereiche immer weiter schrumpfen lassen und zum Verlust eines in Niedersachsen stark gefährdeten Lebensraumes mit einer spezialisierten Pflanzen- und Tierwelt führen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Verdener Ostertorstraße: Unternehmer Carsten Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

Verdener Ostertorstraße: Unternehmer Carsten Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

Neuheit in Oyten verursacht Chaos: Pestalozzistraße für Elterntaxis gesperrt

Neuheit in Oyten verursacht Chaos: Pestalozzistraße für Elterntaxis gesperrt

Das Vorhaben auf den Kopf gestellt

Das Vorhaben auf den Kopf gestellt

Kommentare