Pflanzenflohmarkt in Dauelsen eröffnet die Saison / Weitere Termine im Landkreis Verden

Raritäten und Besonderheiten für ein grünes Wohnzimmer

+
Große Auswahl und günstige Preise bot der Pflanzenflohmarkt in Dauelsen.

Dauelsen - Die Gartensaison ist eröffnet und damit auch die Zeit der Pflanzenflohmärkte. Den Auftakt machte der Markt des Vereins „Altes Schulhaus Dauelsen“ vor dem Vereinsdomizil in der Schulstraße. Zwölf Verkäufer hatten dort ihre Stände aufgebaut und präsentieren ihr grünes Angebot.

Schon vor dem offiziellen Start um 9 Uhr waren die ersten Gartenfreunde vor Ort, um nach dem Besonderen zu stöbern, das ins grüne Wohnzimmer passt. Manche suchten nach Raritäten, andere nach einer Ergänzung des bestehenden Farbkonzeptes. Vieles ist wie beim „normalen“ Flohmarkt, doch statt alten Trödel, gab es wieder ein junges knackiges Angebot. Feilschen um den Preis war erlaubt, oft aber gar nicht nötig. So günstig waren vielfach die Preise.

Zwischen all dem Grün stach der Stand von Jürgen Rickens aus Riede hervor. Sein Angebot umfasste Nistkästen und Insektenhotels, wobei sich letztere an diesem Tag besser verkauften. „Die Damen sind aber sehr kritisch. Sie wollen etwas besonderes haben“, verriet Rickens. Das Hotel für die nützlichen Mitbewohner des Gartens sollte eine vernünftige Bedachung haben und keine Sperrholzwände. „Es soll halten und etwas fürs Auge sein“, erklärte er die berechtigten Ansprüche, denen er durchaus gerecht werden konnte.

Streit bei den Bewohnern um die besten Zimmer dürfte es kaum geben. Während die Ohrenkneifer die Holzwolle-Suite bevorzugen, nisten sich Hummeln gerne im Porotonstein ein. Tannenzapfen, Reisig und Moos gehören zur Ausstattung der verschiedenen Appartments, wobei das weiche Moos oft auf wundersame Weise immer wieder mal verschwindet. Vögel zeigen dabei ähnliche Verhaltensweisen wie Menschen bei Hotel-Handtüchern – sie picken sich das für sie Beste heraus.

Rickens war das erste Mal beim Pflanzenflohmarkt und zeigte sich nach drei Stunden mit dem Umsatz zufrieden. Der eine Euro Standgebühr, den er wie alle Verkäufer pro laufenden Meter entrichten musste, hatte mehr symbolischen Wert. „Es soll allen Spaß machen und wir wollen die Menschen zusammenbringen“, erklärte die Vereinsvorsitzende Karin Hanschmann.

Ein paar Euro brachte sicher der Verkauf von selbstgebackenen Kuchen und heißen Würstchen der Vereinskasse ein, und wer am Ende nicht alles Grünzeug verkauft hatte, konnte tags darauf beim Pflanzenflohmarkt in Dörverden noch einmal einen Versuch unternehmen.

Weitere Möglichkeiten bieten Pflanzenflohmärkte am 25. April in Etelsen an der Mühle Jan Wind (Anmeldungen bei Gina Probst unter Telefon 04235/1383) und in Posthausen-Stellenfelde am 2. Mai an der weißen Kirche (Anmeldungen bei Lydia Kämpfert, Telefon 04202/7399).

wb

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Freiwillige machen Frühjahrsputz in der Gemeinde Dörverden

Freiwillige machen Frühjahrsputz in der Gemeinde Dörverden

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare