Erster medizinischer Personaldienstleister öffnet Niederlassung in Verden

Personalmangel in Praxen und Pflege überwinden

Niederlassungsleiterin Nicole Czaika (rechts) und Mitarbeiterin Katharina-Antonie Reich (links) in Verden. - Foto: Borgmeier PR

Verden - Als erster medizinischer Personaldienstleister in der Stadt hat professional med jetzt sein das Geschäftsbüro in der Innenstadt. Von der Brückstraße im Stadtzentrum leicht zu erreichen, bietet die Zeitarbeitsfirma Unternehmen und Einrichtungen ab sofort ihren Service an. „Zusammen mit Verden wächst auch der Bedarf an Mitarbeitern und Angestellten in der Medizin. Neben vielen Arztpraxen, Pflegeanbietern und der Aller-Weser-Klinik, gibt es für die professional med viele Anknüpfpunkte, um zu wachsen“, erklärt Nicole Czaika, Standortleiterin des Dienstleisters.

Betreuung, Qualität und Engagement sind die Säulen, auf denen die Personalagentur GmbH als Tochterunternehmen der iperdi GmbH ruht. Als Personaldienstleister vermittelt die Zeitarbeitsfirma Pflegepersonal und medizintechnische Fachkräfte an Kliniken, Unternehmen, Arztpraxen oder Alten- und Pflegeheime.

Gerade im medizinischen Bereich herrscht ein stetiger Bedarf an Personal. Zahlreiche Studien belegen den wachsenden Mangel an medizinischen und pflegenden Fachkräften. Bei personellen Engpässen profitieren die Kunden der professional med davon, dass nicht nur lange Kündigungsfristen entfallen und der administrative Vorgang, beispielsweise das Entlohnungsprozedere und die Führung der Personalakten, von der Zeitarbeitsagentur übernommen wird.

Auch die Zeitarbeiter profitieren von der Anstellung bei professional med. Auf sie warten eine übertarifliche Bezahlung, unbefristete Arbeitsverträge und vermögenswirksame Leistungen. Die Dienstplan- und Urlaubsgestaltung wird dabei in Absprache mit dem Leiharbeiter geregelt, die Unterstützung beim beruflichen Wiedereinstieg wird ihnen zugesichert.

Als inhabergeführtes Unternehmen in Privatbesitz wurde iperdi 2009 gegründet. Einzigartig ist das iperdi-Bonusprogramm: Für Mehrarbeit und Arbeit an Sonn- und Feiertagen erhalten Angestellte zu den normalen Zuschlägen Bonuspunkte. Gleiches gilt für geworbene Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Meistgelesene Artikel

Öffentlich zugänglicher Laiendefibrillator im Otterbad angebracht

Öffentlich zugänglicher Laiendefibrillator im Otterbad angebracht

Ursula Rudnick spricht im Dom über Luther und die Juden

Ursula Rudnick spricht im Dom über Luther und die Juden

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Rüstzeug für den Arbeitsplatz in Deutschland

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Grundsteinlegung für die Janusz-Korczak-Schule

Kommentare