St.-Nikolai-Gemeinde

Pastor Holger Hermann hält seine Aufstellungspredigt

+
Pastor Holger Hermann hielt seine Aufstellungspredigt in der Gemeinde St. Nikolai.

Verden - Mit einer „vertieften Weihnachtsfeier“ stellte sich Holger Hermann, der künftige Pastor von St. Nikolai, seiner neuen Gemeinde vor. Schon zum 1. Februar tritt er seinen Dienst als Pastor mit einer halben Stelle an. Die andere Hälfte seines Dienstauftrags erfüllt er als Berufsschulpastor an den Berufsbildenden Schulen in Dauelsen.

Pastor Holger Hermann wurde 1960 in Walsrode geboren und ist in Fallingbostel aufgewachsen. Das Studium der Theologie absolvierte er in Berlin und Heidelberg. Seit 2005 war Pastor Hermann in den pfarramtlich verbundenen Kirchengemeinden Michaelis Fallersleben und St. Petri Mörse in Wolfsburg als Gemeindepastor tätig. Davor wirkte er mehr als zehn Jahre als Berufschulpastor in den Berufsbildenden Schulen in Nienburg und Verden. Pastor Hermann ist mit der Pastorin Ute Ravens verheiratet, sie haben sechs Kinder im Alter von 15 bis 31 Jahren.

Der Gottesdienst war gut besucht, viele wollten den neuen Pastor kennenlernen. In seiner mit großem Enthusiasmus vorgetragenen Predigt führte Hermann seiner neuen Gemeinde die Bedeutung des Weihnachtsfestes noch einmal vor Augen und zeigte auf, was die Geburt Jesu für jeden einzelnen bedeutet. „St. Nikolai ist eine lebendige Gemeinde“, so Hermanns Eindruck nach seiner Aufstellungspredigt.

Viele bekannte Gesichter entdeckt

Viele bekannte Gesichter sah er im Gottesdienst, denn Verden ist dem neuen Pastor keineswegs fremd. Bereits von 1993 bis 2005 lebte er mit seiner Familie in der Allerstadt. „Ich wäre gern schon früher in Verden Gemeindepastor geworden“, bekennt er. Die Stellenausschreibung in St. Nikolai betrachtet er daher als „glückliche Fügung“, zumal seine Ehefrau demnächst ihre Stelle als Militärseelsorgerin am Standort Langendamm in Nienburg/Weser antritt.

Als Pastor in St. Nikolai möchte Hermann erreichen, das der christliche Glaube im Leben der Menschen wieder präsenter wird. „Zurzeit schlägt der christliche Glaube keine hohen Wellen“, weiß er. Er sei von ganzem Herzen evangelisch-lutherischer Pastor, betont er. „Glaube und Erkenntnis sind keine Widersprüche. Man kann religiös und wissenschaftlich denken, diese Mischung befruchtet sich gegenseitig.“ Gerade durch seine Tätigkeit als Berufsschulpastor hofft er auch, jüngere Menschen zu erreichen. Dieses müsse nicht unbedingt im Gottesdienst geschehen. „Das passt auch gut zur Öffnung von St. Nikolai als Begegnungszentrum“, so Hermann. Er kann sich in diesem Zusammenhang musikalische Veranstaltungen, Diskussionsabende auf dem „Blauen Sofa“ oder auch ein „spirituelles Vorglühen“ für junge Leute vor dem Discobesuch vorstellen. „Das geht auch ohne Alkohol“, schmunzelt er.

Alternative Gottesdienstformen denkbar

Aber gegenüber alternativen Formen des Gottesdienstes in St. Nikolai ist Pastor Hermann offen. In Fallersleben habe er gute Erfahrungen mit einem Valentinsgottesdienst für Paare gemacht, erzählt er. Aber auch einen Taizé-Gottesdienst würde er mit Unterstützung gern durchführen. Ihm geht es um eine „wertschätzende christliche Religion“. „Wichtig ist, dass wir sie leben. Ich möchte eine denkende Gemeinde, die in der christlichen Gemeinschaft wieder eine Heimat findet.“

Der Kirchenvorstand weist darauf hin, dass die Gemeindeglieder von St. Nikolai noch bis zum 13. Januar, 24 Uhr, die Möglichkeit haben, Einwände gegen die Ernennung Holger Hermanns zum neuen Gemeindepastor geltend zu machen. 

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Meistgelesene Artikel

Von Auto erfasst: 24-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Von Auto erfasst: 24-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

18 Hunde und 124 Katzen derzeit im Verdener Tierheim

18 Hunde und 124 Katzen derzeit im Verdener Tierheim

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Kommentare