Tag der offenen Tür an der Nicolaischule bringt Besuchern ungewöhnliche Eindrücke

Mit Papa in den Unterricht

+
Björn Haase verbrachte den gesamten Schultag mit seiner Tochter Loreen. Dazu gehörte auch das gemeinsame Mittagessen.

Verden - Eltern, Großeltern und Förderer hatte die Grundschule Nicolaischule in Verden zum Tag der offenen Tür eingeladen. Das Besondere daran: Die Besucher konnten sich am Vormittag, während des normalen Schultags informieren, die Kinder beim Lernen sehen und den Unterricht der Lehrkräfte in Augenschein nehmen.

Begleitet von ihren Erziehungsberechtigten, hatten auch zukünftige Erstklässler den Weg in die Schule gefunden. Sie konnten erste Eindrücke gewinnen und die Schule im Alltagsbetrieb kennenlernen. Und wer nur mal schauen wollte, wie Schule heutzutage ist, war ebenfalls herzlich willkommen. Die Türen aller Klassenzimmer und Fachräume standen weit offen und die Besucher waren eingeladen, die Grundschüler an diesem besonderen Tag ganz ohne Rahmenprogramm zu besuchen und am Unterricht teilzunehmen.

„Bei dieser Aktion, die wir künftig jährlich anbieten wollen, wird das vielseitige Unterrichts-, Förder- und Betreuungsangebot an unserer Ganztagsschule vorgestellt. Interessierte können in einer oder auch in mehreren Klassen hospitieren, sich die Bilderausstellung anschauen, die Fachbereiche mit Computer-, Musik-, Werk- und Kunstraum oder die neue Schulbücherei inspizieren und am Nachmittag in einzelne Arbeitsgemeinschaften hineinschnuppern“, so Schulleiterin Regine Meyer-Bolte. Der Verzicht auf ein Beiprogramm sei dabei bewusst, berichtet die Schulleiterin weiter. „Wir wollen unsere Schule so zeigen, wie sie sich im Alltagsbetrieb präsentiert.“

Dass gleich mehrere Eltern dieses besondere Angebot genutzt haben, hat natürlich auch die Grundschüler gefreut. Manche hatten in ihren Familien richtig Werbung für die Veranstaltung gemacht. „Meine Tochter wollte unbedingt, dass ich mitkomme. Und weil ich heute einen freien Tag habe, hat es gepasst und ich konnte ihr den Wunsch erfüllen“, erzählt Björn Haase, der gleich den ganzen Vormittag in der 1a, der Klasse seiner Tochter Loreen verbracht hatte.

Die Sechsjährige ist schließlich stolz auf ihre Schule und wollte ihrem Papa einmal zeigen, wie dort gelernt und was dort gemacht wird und was sie bereits alles kann. „Es war bislang auch wirklich sehr interessant. Ich habe schon am Mathe-, Kunst und Sachunterricht teilgenommen, außerdem hatten ich und die Kinder auch Spaß, da alle mit mir spielen wollten“, erzählte Haase, während er seiner Tochter beim Mittagessen in der Mensa Gesellschaft leistete.

Der Eindruck, den die interessierten Besucher an diesem Tag von der Grundschule Nicolaischule gewinnen konnten, war demnach äußerst umfassend und realistisch. Gezeigt wurde lebendiger Unterricht, der altersgerecht und motivierend gestaltet wird, mit Förderangeboten und einer Fülle von Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag.

Dafür verantwortlich ist ein ganzes Team, das aus 17 Lehrkräften, drei Sonderschulpädagogen, sechs pädagogischen Mitarbeitern und je einem Lehramtsanwärter, FSJ’ler, Türkischlehrer und Sozialpädagogen besteht. Die Schule lebt, geht individuell auf die Kinder ein, bietet ihnen aber auch ausreichend Freiräume und leitet sie zum Lernen und zu eigenständigem Handeln an.

nie

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Passanten retten sich in Verdener City mit Sprung vor einem Raser

Passanten retten sich in Verdener City mit Sprung vor einem Raser

Motorradfahrer in Ottersberg schwer verletzt

Motorradfahrer in Ottersberg schwer verletzt

Theater-AG: Jede Figur mit einer individuellen Note

Theater-AG: Jede Figur mit einer individuellen Note

Hund im heißen Auto: Polizei schlägt Scheibe ein

Hund im heißen Auto: Polizei schlägt Scheibe ein

Kommentare