Lateinamerikanischer Literaturabend der Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Spitzenkoch

Pades Extra-Menu à la Frida Kahlo

+
Kathrin Goldbach,  Wolfgang Pade und Birgit Scheibe.

Verden - Im Rahmen der Lesungen lateinamerikanischer Literatur, geplant von der Stadtbibliothek Verden und dem Förderverein der Lese-Einrichtung, hat Wolfgang Pade einen mexikanischen Abend à la Frida Kahlo geplant.

Die am 19. Mai stattfindende Veranstaltung, die bereits im Februar ausverkauft war, bietet den 80 Gästen eine Lesung aus Francisco Haghenbecks „das Leben und Sterben der Frida Kahlo“ bei einem Aperitif, gefolgt von Tapas und Drei-Gänge-Menü. Das Menü wird Wolfgang Pade selbst kochen. Zusammengestellt ist dies aus einem mexikanischen Rezeptbuch mit dem Titel „Die Fiestas der Frida Kahlo“. Die Künstlerin Frida Kahlo, die aufgrund eines tragischen Unfalls den Traum vom Medizinstudium aufgeben musste, lernte im Krankenbett, ihren Emotionen anhand von Malereien freien Lauf zu lassen. Durch ihre eher speziellen Malereien, die deutlich von ihrer eigenen Person und Gefühlen handelten, wurde sie zur berühmtesten mexikanischen Malerin.

Neben der Liebe zur Malerei war Kahlo eine leidenschaftliche Köchin, die auch ein Kräuterbuch „Das Wunderkraut“ veröffentlichte. Da Wolfgang Pade selbst ein Kochbuch geschrieben hat, gab es hier eine gewisse Verbindung zu der Künstlerin.

Dies war einer der Gründe, warum der Förderverein der Stadtbibliothek für diese Lesung Pade als Kooperationspartner ausgesucht hatte. Wegen des schnellen Ausverkaufs plant Pade auch in Zukunft solche Veranstaltungen. Der nächste „Frida-Kahlo-Abend“ findet am Donnerstag, 16. Juni, um 19 Uhr, statt. Die Karten hierfür erhalten Interessierte direkt bei Pades Restaurant für 49 Euro pro Person, telefonisch unter 04231/3060.

Das Menü hat der Koch selbst aus den verschiedenen Rezepten ausgewählt, je nach der regionalen Nachkochbarkeit. Falls das Wetter mitspielt, wird die Veranstaltung im Garten stattfinden. Katrin Koball von der Stadtbibliothek, die an diesem Abend überdies vorlesen will, wird natürlich in einem lateinamerikanischen Outfit erscheinen.

Der Abend wird mit einem Aperitif starten. Es gibt Grenadine Punsch und diverse Tapas wie Bohnen nach Maurer Art, Nudeln mit Avocado, Chillies mit Frischkäse und Klippfisch mexikanischer Art.

Der erste Gang beginnt mit einer Hühnerbrühe mit Rinder- und Kalbfleisch mit Koriander, Chilli und Sherry, gefolgt vom zweiten Gang mit schwarzer Mole aus Oaxaca. Zum krönenden Abschluss gibt es ein wildes Dessert aus tropischen Früchten und Zuckerrohr in Sirup, Eierlikörpudding sowie Limonensorbet. sa

Mehr zum Thema:

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

VW Arteon: Erste Fotos vom CC-Nachfolger

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Meistgelesene Artikel

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Anstecknadeln und Rosen überreicht

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Nach 60 Jahren in neuen Räumen – ohne Zelle

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Abschlussprüfung erfolgreich bestanden

Abschlussprüfung erfolgreich bestanden

Kommentare