Packparty für „Weihnachten im Schuhkarton“ / Aktion nähert sich dem Ende

100 kreative Helfer

+
Renate Schätzele und ihr Mann Richard haben wieder Kartons beklebt, bis die Finger glühten. „Insgesamt 538 Stück, dann war der Platz in unserer Wohnung ausgeschöpft“, berichtet die Dauelsenerin, die die Aktion seit 2010 unterstützt.

Verden - Der jüngste Päckchenpacker besucht noch den Kindergarten, der älteste war bereits über 80 Jahre alt. Und auch die stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Sodys hat auf der Packparty der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ im Gemeindehaus der Freie Christengemeinde Verden in der Hohen Leuchte ihre Kreativität gezeigt.

Rund 100 Menschen waren der Einladung von Monika Berlitz und ihrem zwölfköpfigen Helferteam gefolgt. Sie alle möchten bedürftigen Kindern in Osteuropa mit den mit Spielzeug, Kleidung, Hygieneartikeln oder Schreibwaren befüllten Päckchen eine Weihnachtsfreude bereiten.

„Viele Kartons lagern bereits in den Sammelstellen oder sind noch angekündigt“, berichtet Berlitz, die auf das offizielle Aktionsende am morgigen Sonnabend hinweist. Inoffiziell geht es aber noch ein paar Tage weiter. „Wir machen erst am Dienstag, 17. November, Schluss“, so Berlitz, die bis dahin noch auf viele weitere bunte Päckchen hofft.

Alleine auf der Packparty wurden etliche Schuhkartons beklebt und gepackt. Den Inhalt spendeten erneut viele Firmen und Privatpersonen aus der Region, darunter Menschen wie Anni Potratz vom Organisatorenkreis. Selbst gestrickte Kindermützen und selbst genähte Kinderkleidung steuerten sie kartonweise bei.

Berlitz ist optimistisch, dass die diesjährige Aktion das gute Resultat des Vorjahres erreichen wird. „2013 wurden genau 1915 Päckchen gepackt, im ersten Aktionsjahr waren es knapp 200.“

Größer geworden ist auch die Zahl der Annahmestellen, die mittlerweile sogar in den umliegenden Gemeinden zu erreichen sind. Auch nach Aktionsschluss werden Sachspenden entgegen genommen. So freut sich Anni Potratz (Telefon 04231/4843) vor allem über Stoffe und Wolle, denn kaum, dass die eine Aktion abgeschlossen ist, fängt die Verdenerin bereits wieder mit dem Nähen und Stricken für die kommende an.

Geldspenden zur Finanzierung des Transportes sind gleichsam willkommen und tragen zur Sicherung der Fortführung der Aktion bei. Annahmestellen der Schuhkartons: Buchhandlung Mahnke, E-Center Bischof, Expert Bening, Hol ab Getränkemärkte Bremer Straße und Siemensstraße, Haus Melchers, Kaufland, Subway, alle Rewe-Märkte in Verden, Schuhplus Dörverden, Massagepraxis Brown in Langwedel, St.-Sigismundt-Kirche Daverden. Informationen gibt es bei Monika Berlitz unter Telefon 04231/9566576.

nie

Mehr zum Thema:

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

RBB: Kontrollgremium sieht Schwächen bei Amri-Ermittlungen

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare