Positive Entwicklung der Aktiven

Ortswehr Eissel ehrt langjährige Mitglieder

Die Geehrten, Beförderten und Gewählten mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Johanna König und Stadtbrandmeister Peter Schmidt (von links) sowie Ortsbürgermeisterin Jutta Sodys (rechts). Foto: Feuerwehr Verden /Köhler
+
Die Geehrten, Beförderten und Gewählten mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Johanna König und Stadtbrandmeister Peter Schmidt (von links) sowie Ortsbürgermeisterin Jutta Sodys (rechts).

Verden-Eissel - Mit großer Beteiligung ihrer Mitglieder veranstaltete die Ortsfeuerwehr Eissel ihre Jahreshauptversammlung unter Leitung von Ortsbrandmeister Jürgen Henke. Im vergangenen Jahr leisteten die Feuerwehrleute insgesamt 792 Dienststunden und rückten zu acht Einsätzen aus. Die Mitgliederentwicklung der Wehr sei weiterhin positiv, zum Ende des Jahres gehörten ihr demnach 28 Mitglieder der Einsatzabteilung, 17 Mitglieder der Altersabteilung sowie insgesamt 13 Jugendliche an, berichtet Ortsbrandmeister Henke.

Die Jugendfeuerwehrwartin Nadine Hustedt fügt hinzu, dass zur Nachwuchsabteilung momentan neun Jungen und vier Mädchen gehören. Neben zahlreichen Ausbildungsdiensten, wurden ebenso an Wettbewerben sowie der Leistungsspangenabnahme teilgenommen. Mit Saskia Henke und Tobias Witzel treten zwei Jugendliche nach Erreichen der Altersgrenze in die Einsatzabteilung über. Beide werden der Kinder- und Jugendfeuerwehr weiterhin als Betreuer zur Seite stehen.

Gerätewart Christian Hustedt wurde durch Ortsbrandmeister Jürgen Henke zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Für langjährige Mitgliedschaften wurden Ehrenortsbrandmeister Joachim Hustedt (50 Jahre), Ortsbrandmeister Jürgen Henke sowie in Abwesenheit Axel Rickel (jeweils 25 Jahre) durch Verdens stellvertretende Bürgermeisterin Johanna König geehrt. Als Dienstaktivstes Mitglied der Ortsfeuerwehr Eissel erhielt Nadine Hustedt ein Präsent.

In ihren Ämtern wurden Hertha Stegmann (Sicherheitsbeauftragte), Frank Bohling (Kassenwart) und Janek Kamermann (Atemschutzgerätewart) von der Versammlung bestätigt. Kassenprüfer Henning Meyer schied turnusgemäß aus. Als sein Nachfolger wählte die Versammlung einstimmig Jonas Kamermann.

Ortsbürgermeisterin Jutta Sodys bedankte sich bei den Feuerwehrleuten für deren geleistete Arbeit für die Ortschaft und die Stadt Verden. Neben dem normalen Einsatz- und Ausbildungsdiensten seien die Ortsfeuerwehren auch für den örtlichen Zusammenhalt wichtig, unter anderem durch das Ausrichten von Osterfeuern oder Laternenumzügen sowie Altpapiersammlungen. „Wie wichtig kontinuierliche und erfolgreiche Jugendarbeit für den Fortbestand unserer Ortsfeuerwehren ist, können wir heute Abend an der Übernahme zweier junger Menschen in die Einsatzabteilung sehen“, so Sodys. Auch Verdens stellvertretende Bürgermeisterin König überbrachte den Brandschützern Dank und Anerkennung für ihr Engagement: „Ich höre großes Lob von unseren Bürgern für hervorragende Arbeit.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Verdener Sandberg: Ein Quartier mit Charme

Verdener Sandberg: Ein Quartier mit Charme

Verdener Sandberg: Ein Quartier mit Charme
 Erste Wolken über dem Jobwunder

Erste Wolken über dem Jobwunder

Erste Wolken über dem Jobwunder
Das vielleicht letzte Baugebiet in Verden

Das vielleicht letzte Baugebiet in Verden

Das vielleicht letzte Baugebiet in Verden

Kommentare