Baugebiet Neumühlen 3 im Fachausschuss

Verdener Ortsteile wachsen zusammen

+
Links vom Gödekeweg beginnt das Gelände, auf dem die Seniorenresidenz entstehen soll.

Verden - Die Stadt Verden wächst mit ihren Ortschaften immer mehr zusammen. Das wurde auch im Ausschuss Stadtentwicklung deutlich, als sich die Ratsmitglieder mit einer Reihe von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen befassten.

Werden in Eitze noch eher Bebauungslücken im Bereich des ehemaligen Eitzer Hofs geschlossen, soll Dauelsen über das Baugebiet Neumühlen 3 an die Kernstadt heranwachsen.

Mit einstimmigen Beschlüssen befürworteten die Mitglieder des Ratsgremiums am Mittwochabend die Änderung der Flächennutzung, die Grundlage für die Aufstellung des Bebauungsplans für den dritten Schritt der Bebauung Neumühlens werden soll. „Neumühlen 2 ist schon voll“, stellte Fachbereichsleiterin Birgit Koröde fest.

Eigentlich gehören die Wohngebiete zur Ortschaft Scharnhorst. Dennoch ist spätestens mit Neumühlen 3 die durchgehende Verbindung von den BBS bis zur Kernstadt gegeben. Nur der Stadtpark liegt dann noch dazwischen.

Entstehung neuer Baugrundstücke

Passend zum derzeitigen Bauboom sollen auf weiteren 5,2 Hektar Fläche die begehrten Baugrundstücke entstehen. Die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) werde die Bauleitplanung durchführen, fasste Koröde zusammen. Die Details und Vorgaben aus Sicht des Rates und der Stadt sollen in einem städtebaulichen Vertrag festgelegt werden.

Die Änderung des Flächennutzungsplanes werde vor allem notwendig, weil die Planer im Rathaus auch eine bisherige Ausgleichsfläche mitten im künftigen Baugebiet einbeziehen würden, erklärte Norbert Schaffeld. Er ist im Fachbereich unter anderem für die räumliche Planung zuständig. Die bewusste Fläche soll an anderer Stelle ersetzt werden. Auch das städtebauliche Konzept müsse im Zuge der Planung geringfügig angepasst werden. Die wesentliche Gliederung bleibe aber erhalten.

Neues Seniorenpflegeheim in Planung

Auch erste Infrastruktur ist im Einzugsbereich des Wohngebiets schon in Planung. Als Vertreter der K&S Dr. Krantz Objektverwaltungsgesellschaft stellte Clemens Jacobs den Ausschussmitgliedern ein Seniorenpflegeheim-Projekt vor. Das bundesweit tätige Unternehmen will die Einrichtung mit 106 Vollzeitpflege-Plätzen auf dem Grundstück des ehemaligen „Worthmanns Hofs“ direkt an der Hamburger Straße (Bundesstraße 215) errichten. 

Angesichts des wachsenden Bedarfs an solchen Angeboten ist nicht nur der Stadtverwaltung das Vorhaben willkommen. Die Ausschussmitglieder stimmten ebenfalls zu und Lars Brennecke (CDU) bewertete das „urbane Projekt“ als verträglich mit seiner Umgebung.

Der mehrgeschossige größere Baukörper, den Jacobs präsentierte, war für Fachbereichsleiterin Birgit Koröde auch attraktiv. Er übe für die dahinter angrenzende Wohnbebauung, auch das künftige Neumühlen 3 etwa, die Funktion eines Schallschutzriegels aus. Das sei wegen der Belastung durch die Bundesstraße ein wichtiger Aspekt.

Trotz der allgemeinen Zustimmung griff Carsten Hauschild (SPD) Bedenken auf, die auch schon den Dauelser Ortsrat bewegt hatten. Die K&S-Planer hatten in ihren Vorentwürfen 24 Parkplätze vorgesehen. Nach der „Stellplatzverordnung“ ist das sogar eine üppige Planung. Die Vorgaben wären bereits mit 18 Stellflächen erfüllt. Dennoch hatten Ortsräte und Hausschild Bedenken, ob das zu Spitzenzeiten für die Mitarbeiter und Besucher ausreichen würde. „Wir könnten an dieser Stelle ein Problem produzieren“, befürchtete der Sozialdemokrat.

„Das sollten wir im Hinterkopf behalten“, schlug Norbert Schaffeld vor. Wenn die Planung detaillierter werde, sei der richtige Zeitpunkt für Entscheidungen in dieser Sache. Erweiterungsmöglichkeiten für den Parkplatz gebe es, wusste Jacobs.

kle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

CDU-Schulexperte legt sich beim Wahlkampf-Finale ins Zeug

Kommentare