Hochbetrieb bei Kaiserwetter

Drittes Stelldichein der Oldtimer in Verden

+
Bernd Austen war mit Terrier Terry in der Isetta nach Scharnhorst gekommen. Rechtes Bild: Petra Eggers (l.) und Tanja Lüers stehen eher auf große Trecker als auf kleine Autos. 

Verden-Scharnhorst - Auf die richtigen Pferdestärken hatte die Oldtimer-Gruppe des Scharnhorster Dorfvereins gesetzt, als sie 2015 die erste Zusammenkunft für historische Vehikel organisierte. Bei der Terminwahl – alle zwei Jahre am ersten Sonntag im Juli – bewiesen sie ebenfalls ein glückliches Händchen. Bei Kaiserwetter herrschte Sonntag Hochbetrieb beim nunmehr dritten Oldtimertreffen.

Bereits am Sonnabend waren die ersten Teilnehmer angereist und hatten auf der Veranstaltungsfläche neben dem Dorfgemeinschaftshaus genächtigt. Ganz bequem im Wohnwagen. Diesen hatte Martin Schumacher aus Ottersberg an seinen Hanomag R 40, Baujahr 1944, angekoppelt.

Morgens wurden er und weitere Camper vom Dorfverein mit Frühstücksbrötchen überrascht. „Der Hanomag fährt ruhiger als ein Lanz Bulldog“, erklärte er seine Liebe für diesen Hersteller. „Ein bisschen Blech, ein bisschen Lack, fertig ist der Hanomag“, frotzelte sofort einer aus der Runde.

Es gab zwar viele, aber nicht ausschließlich Trecker zu sehen. Alte Motorräder, Mofas und Autos waren ebenfalls zahlreich vertreten. Da parkte ein MG Cabriolet neben einer Isetta 500. Beide oben ohne, wenngleich das Sonnendach bei der Isetta ursprünglich als Notausstieg gedacht war, wie Bernd Austen, stolzer Besitzer eines solchen BMW, erklärte.

Verden zeigt beim Oldtimertreff Schätzchen mit zwei und vier Rädern

 © Wiebke Br uns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Br uns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns
 © Wiebke Bruns

Terrier Terry durfte es sich vor Ort neben ihm im Fußraum gemütlich machen. „Sonst liegt er als Wackelhund auf der Ablage“, scherzte Herrchen. Das Auto sei ein Geschenk zu seinem 70. Geburtstag gewesen, denn als Student habe er so eine Isetta schon mal gefahren.

„200 Kaffeekarten haben wir an die Teilnehmer rausgegeben“, berichtete Frank Reinhardt, Leiter der zwölfköpfigen Oldtimer-Gruppe. Weil den ganzen Tag ein stetiges Kommen und Fahren geherrscht habe, könne er die Anzahl der Oldtimer nicht genau beziffern. 200 bis 300 dürften es gewesen sein, schätzte Reinhardt.

Für alte Trecker können sich längst nicht nur die Männer begeistern. Tanja Lüers war aus Felde mit ihrem Lanz Bulldog 2816 nach Scharnhorst gekommen. „Baujahr 1955, älter als ich“, wie sie lachend betonte. 

Mit ihr in der Kolonne waren Freunde unter anderem aus Wulmstorf, Thedinghausen und Emtinghausen unterwegs. Als Oldtimer-Stammtisch haben sie sich zusammengeschlossen. Sonst seien sie mehr auf der anderen Seite der Aller bei solchen Treffen unterwegs, sagte Petra Eggers aus der Gruppe, und beide Frauen bestätigten, was die Scharnhorster Organisatoren einst auf die Idee eines eigenen Treffens brachte: In Verden fehlte so eine Veranstaltung.

Nun nicht mehr. Nächster Termin für dieses Verdener Oldtimertreffen ist der 5. Juli 2020, aber bereits am 1. September 2018 gibt es ein Trecker-Oldtimertreffen in Armsen. 

wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Meistgelesene Artikel

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Für Anna geht es von Klein Linteln in die USA

Für Anna geht es von Klein Linteln in die USA

Bauhof verschiebt Parkplatz-Sanierung

Bauhof verschiebt Parkplatz-Sanierung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.