NZNB in Verden heute eröffnet

Ein Haus aus Stroh: Effizient und besonders nachhaltig

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Verden - Feierlich eröffnet wurde heute in Verden das „Norddeutsche Zentrum für Nachhaltiges Bauen“ (NZNB). Das fünfgeschossige Gebäude wurde aus vorgefertigten mit Strohballen gedämmten Holzrahmenelementen errichtet, die mit Kalk verputzt wurden. Laut dem Betreiber ist es das erste und höchste Gebäude in dieser Bauweise in Europa. Unter den zahlreichen Gästen war auch Cornelia Rundt, niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration.

Fünf Geschosse aus Holz und Stroh, Lehm und Kalk sind auf dem Gelände an der Artilleriestraße entstanden und beherbergen jetzt die ökologische Bauausstellung „nachhaltig. bauen. erleben.“ und viele Büros.

Dorothee Mix, Geschäftsführerin des Norddeutschen Zentrums für Nachhaltiges Bauen, und Thomas Isselhard, Vorstand des Netzwerkes Nachhaltig Bauen, gaben einen kurzen Rückblick auf die Entstehung des Gebäudes und die Sanierung der Halle 57 sowie einen Ausblick auf die Ziele der Ausstellung.

„Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen“ in Verden eröffnet

„nachhaltig. bauen. erleben.“ – ein Gemeinschaftsprojekt des Netzwerkes und des Norddeutschen Zentrums – führt Schritt für Schritt durch alle Teile des Hauses und zeigt, wie Wand und Decke, Boden und Dach, Putze und Beläge, Wärme und Elektrizität „ökologisch“ funktionieren, um Lebensqualität und Wohlbefinden zu erzeugen und niedrige Energieverbräuche zu realisieren. Gestützt durch moderne Medien bekommen Nutzer zudem weitere Informationen. Dorothee Mix vom Norddeutschen Zentrum freut sich, dass der Betrieb von Ausstellung und Werkstatt nun auch endlich offiziell gestartet ist.

mw/ Foto: Bruns

Mehr zum Thema:

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Kommentare