Ab dem 24. November wird der Rathausplatz wieder zur kleinen Festmeile

Weihnachtshütte inklusive

+
Riesenandrang auf dem Rathausplatz, das wünschen sich die Organisatoren auch für dieses Jahr auf dem Verdener Weihnachtsmarkt.

Verden - 29 Tage Budenzauber verspricht der Verdener Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr von Montag, 24. November, bis Montag, 22. Dezember, seine Pforten öffnet. Der Verein Veranstaltungen für Verden, der den Markt im dritten Jahr organisiert, wartet wieder mit einigen Neuerungen auf. So wird auf dem Rathausplatz die Bodega-Weihnachtshütte mit 80 Sitzplätzen aufgebaut und eine große, auf dem Podest platzierte Krippe, wird Herz und Mittelpunkt des Marktes sein.

Noch knapp zwei Wochen und es weihnachtet wieder in der Allerstadt, wenn auf dem Rathausvorplatz und in der Fußgängerzone der Weihnachtsmarkt eröffnet. Der Verein Veranstaltungen für Verden hat zwar einige Neuerungen geplant, wird aber laut Aussage von Pressewartin Katrin Woltert seinem Konzept überwiegend treu bleiben. Der Schwerpunkt soll wieder auf Kunsthandwerk, weihnachtlichen Erzeugnissen, Live-Musik, einem vielfältigen gastronomischen Angebot von der Bratwurst bis zu Gambas mit Champagner und einem abwechslungsreichen Kinderprogramm liegen.

18 Kunsthandwerker und 14 Dienstleister aus dem Bereich der Gastronomie bieten Produkte und Spezialitäten an: Töpferwaren, handbemaltes Porzellan, Kerzen, Weihnachtskugeln und -deko, Puppenbekleidung, afrikanische Stoffe oder Strick- und Lederwaren wird es auf dem Markt ebenso zu kaufen wie Liköre oder Marmeladen aus eigener Herstellung oder vom Förderverein der Realschule Verden handbemalte Pferdeskulpturen.

Das tägliche Kinder- und Abendprogramm wird von regionalen Chöre und Musikgruppen, Zauberer, Kleinkünstlern, Märchenerzählerin oder Puppenspielern gestaltet. Und noch eine Überraschung: am Montag, 1. Dezember, wird sogar der Coca-Cola-Weihnachtstruck mit einem abwechslungsreichen Programm auf dem Markt erwartet.

Laut Woltert ist der Verdener Weihnachtsmarkt ein Publikumsmagnet. Die Veranstaltung habe in den vergangenen Jahren eine nicht zu beziffernde Anzahl von Besuchern zu einem Bummel durch das festlich geschmückte Hüttendorf rund um den mächtigen Tannenbaum auf dem Rathausplatz gelockt. „An manchen Tagen gab es kaum ein Durchkommen. Daran wollen wir natürlich anknüpfen“, sagte Woltert, die den Besuchern jetzt schon einmal einen erlebnisreichen Bummel verspricht.

Eröffnet wird der vierwöchige Weihnachtsmarkt am Montag, 24. November, um 17 Uhr, auf dem Rathausplatz durch Bürgermeister Lutz Brockmann und Katrin Woltert im Beisein eines bärtigen, rotberockten Herrn. Eine halbe Stunde zuvor sollen aber bereits ein Drehorgelspieler und Stelzenläufer unterwegs sein.

Nach der offiziellen Eröffnung, bei der auch die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt eingeschaltet wird, startet Bäckermeister Horst Rotermundt den schon traditionellen Verkauf von Verdener Domstollen zugunsten der Kindertagesstätte der Domgemeinde in der Wilhelmstraße.

Die Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes: Montag bis Donnerstag, 11 bis 20 Uhr, Freitag und Sonnabend, 11 bis 21 Uhr, und Sonntag, 13 bis 20 Uhr.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Manchmal kitzelt's auch im Oyter See

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Verden

Kommentare