Dreister Diebstahl

Verdener Weihnachtsmarkt:
Nikolaus‘ Sessel gestohlen

Da stand der Sessel noch in der Ecke: Am Montag eröffneten Moderator Ben Jayman und Pastor Dieter Sogorski den Markt.
+
Da stand der Sessel noch in der Ecke: Am Montag eröffneten Moderator Ben Jayman und Pastor Dieter Sogorski den Markt.

Das ist nicht nur ärgerlich, das ist auch irgendwie....gemein! Unbekannte haben den Sessel von Nikolaus und Co. vom Verdener Weihnachtsmarkt gestohlen...Wer hat‘s gesehen???

Verden – Böse Überraschung und ganz bitter für die Organisatoren des Verdener Weihnachtsmarktes: Diebe haben den massiven Sessel von der Bühne vor dem Rathaus gestohlen. Da, wo sonst Vorleser, Künstlerinnen oder Künstler und nicht zuletzt der Nikolaus in der Adventszeit Platz nehmen, klafft nun eine Lücke. Der oder die Täter müssen sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf der Bühne zu schaffen gemacht haben und das schwere Möbelstück unbemerkt von dem Wagen geschafft haben.Unbemerkt?! Wie auch immer ihnen das gelungen ist.

Nun suchen der Verein Veranstaltungen für Verden und die Polizei nach Zeugen, die möglicherweise etwas über den Verbleib des Sessels sagen können. Wer etwas gesehen hat, sollte sich unter Telefonnummer 04231/8060 an die Polizei wenden. Das Ding muss wieder her, schließlich muss Nikolaus doch irgendwo sitzen! Wer hat den Thron gesehen????

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit

Flüchtlingen droht Obdachlosigkeit
Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert

Glasfaser in Verden: Hausbesitzer reagieren irritiert
Doppelmord von Fischerhude: Tatverdächtiger gesteht Schüsse ein

Doppelmord von Fischerhude: Tatverdächtiger gesteht Schüsse ein

Doppelmord von Fischerhude: Tatverdächtiger gesteht Schüsse ein
Heinen setzt auf die Zukunft der Innenstädte

Heinen setzt auf die Zukunft der Innenstädte

Heinen setzt auf die Zukunft der Innenstädte

Kommentare