Neuwahl des Ortsbürgermeisters in Walle / Dank für geleistete Arbeit

Peterson folgt auf Plenge

+
Wechsel im Ortsrat Walle (v.l.): Bürgermeister Lutz Brockmann mit Nachrücker Frank Wintermann, Ortsbürgermeister Detlef Peterson, dessen langjährigem Vorgänger Friedel Plenge und dem stellvertretenden Ortsbürgermeister Clemens Jacobs.

Walle - Detlef Peterson ist neuer Ortsbürgermeister in Walle. Einstimmig wurde das Mitglied der CDU-Fraktion bei der Ortsratssitzung am Mittwochabend zum Nachfolger von Friedel Plenge gewählt, der wegen seines Umzugs nach Verden das Amt nach neun Jahren niederlegen musste.

„Ich hoffe, ich kann das Vertrauen erfüllen“, sagte Peterson nach der Wahl. Anders als Plenge, der bereits bei Amtsantritt im Ruhestand war, sei er berufstätig und stehe deshalb zeitlich nur eingeschränkt zur Verfügung.

Infolge des Wechsels musste der bislang von Peterson besetzte Posten des stellvertretenden Ortsbürgermeisters neu besetzt werden. Ebenfalls einstimmig wurde sein Fraktionskollege Clemens Jacobs zum neuen Stellvertreter gewählt. Beide haben seit 2006 einen Sitz im Ortsrat. Für Friedel Plenge, dem Bürgermeister Lutz Brockmann für die stets faire und konstruktive Zusammenarbeit dankte, ist Frank Wintermann als Ortsratsmitglied nachgerückt.

Im weiteren Verlauf der Sitzung ging es unter anderem um den zusätzlichen Raumbedarf der örtlichen Grundschule und Kindertagesstätte. Bei der Grundschule hat sich die Anzahl der Kinder bei der Nachmittagsbetreuung auf 40 bis 50 etwa verdoppelt. „Wir können das Angebot leisten, aber das Gebäude ist anzupassen“, so Brockmann. Zu einem angedachten Neubau eines Feuerwehrhauses müsse zunächst der Raumbedarf ermittelt und dann nach einem geeigneten Grundstück Ausschau gehalten werden.

Kritisiert wurde unter anderem von Peterson, dass der Ortsrat vieles erst aus der Zeitung erfahre. Beispielsweise den zusätzlichen Raumbedarf bei der Grundschule oder dass Flüchtlinge in Walle untergebracht worden sind. Weitere Themen waren unter anderem eine Absicherung der Regenwassersickerbecken in der Straße „Achtern Hoff“, Verkehrsberuhigungsmaßnahmen in der Straße „Im Saal“ und ein Geschwindigkeitsmessgerät, das nächste Woche geliefert werden soll.

Hingewiesen wurde auf eine Sondermüllsammlung am Donnerstag, 15. Oktober, von 9.20 bis 9.50 Uhr, und die Laubsammlung am Sonnabend, 21. November, von 9 bis 13 Uhr, an den gewohnten Stellen in den Straßen „Im Saal“ und „Unter den Eichen“.

wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kommentare