Neues Tagungshaus im evangelischen Jugendhof Sachsenhain eingeweiht

Ein Stück Zukunftsfähigkeit

+
Oberlandeskirchenrat Adalbert Schmidt (l.) übergibt den Schlüssel für das Tagungshaus an Hausleiter Dirk Grieger (Mitte) und Karl-Heinz Friebe vom Landesjugenddienst.

Verden - Es hat sich schon einiges getan auf dem Gelände des evangelischen Jugendhofs im Sachsenhain. Darunter umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an den Gebäuden, immer unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Mit der Einweihung des neuen Tagungshauses wurde nun der letzte Bauabschnitt vollendet.

Klaus Roes, stellvertretender Vorsitzender des Landesjugenddienstes Hannover, begrüßte die vielen Gäste, die sich dem Jugendhof verbunden fühlen. Landesjugendpastorin Cornelia Dassler und Jan Hendrik Saxe, Vorsitzender der Landesjugendkammer, begannen die Feier mit einer kleinen Andacht.

Anschließend gab Hausleiter Dirk Grieger einen Überblick über die Entwicklung des Jugendhofes: „Im Dezember 2010 wurde damit begonnen, ein Umweltmanagementsystem einzuführen. Die Heizungsanlage wurde saniert und ein Blockheizkraftwerk installiert. Das Marschenhaus wurde kernsaniert.“ Alle großen Gästehäuser seien inzwischen mit energiesparenden Fenstern ausgestattet und die Dachböden mit Wärmeplatten gedämmt worden.

Auch über moderne Sanitäranlagen verfüge der Jugendhof jetzt. In der Kapelle, die auch als Mehrzweckraum genutzt wird, sei eine sparsame Deckenstrahlheizung installiert und die beiden verglasten Giebelseiten mit Energiesparglas versehen worden mit dem Ziel einer Zertifizierung (Grüner Hahn) durch einen externen Umweltgutachter. „Diese hohen Investitionen sind eine Herausforderung für die Eigentümer, Betreiber und Gäste. Das Tagungshaus ermöglicht neue Schritte. Wir wollen es gemeinsam mit Leben füllen“, schloss Grieger.

Landrat Peter Bohlmann dankte allen, die den Bau unterstützt haben. So habe allein die Stiftung der Kreissparkasse 5000 Euro für das Mobiliar gespendet. Ferner wies der Landrat auf die hohe geschichtliche Bedeutung des Sachsenhains hin, der unter den Nationalsozialisten zu einer antichristlichen Kultstätte werden sollte. Eine Umfrage habe ergeben, dass dieser Ort unter den bedeutendsten Gedenkorten in Niedersachsen und Bremen an achter Stelle liegt. „Das zeigt, dass Gedenkstätten zur Identitätsfindung gebraucht werden. Da ist es die logische Konsequenz, dass kirchliche Institutionen diesen Ort übernommen haben.“

Bürgermeister Lutz Brockmann dankte der Landeskirche und allen, die an der Entwicklung des Jugendhofes beteiligt waren. „Einsatz für das demokratische Miteinander ist nicht selbstverständlich, jede Generation muss aufs Neue begeistert werden.“

„Nicht schlecht gemacht“, lobte Oberlandeskirchenrat Adalbert Schmidt. Das neue Tagungshaus sei eine optimale Ergänzung des Gebäudebestandes. Gerade die Errichtung eines Neubaus habe überragende Bedeutung, da es nicht üblich sei, dass die Landeskirche den Gebäudebestand ausweitet. Vielmehr habe sie sich in regelmäßig von vielen Tagungshäusern getrennt. In den vergangenen zehn Jahren habe die Landeskirche über zwei Millionen für den Jugendhof aufgewendet. Dies zeige auch den Respekt und die Anerkennung für die dort geleistete Arbeit.

„Planen kann man viel, man muss es auch machen. Dass die Utopie eines Neubaus verwirklicht werden konnte, ist sensationell“, so Karl-Heinz Friebe, Vorsitzender des Landesjugenddienstes. Abschließend dankte er allen beteiligten Firmen, Planern und Unterstützern.

ahk

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare