Neues Projekt der Bürgerstiftung beginnt

Eine Sitzbank für den Lieblingsplatz

+
Probe gesessen und für gut befunden: Dr. Beate Patolla und Sylke List (r.) auf einer der Bänke, die in den Werkstätten der Stiftung Waldheim in Achim-Bierden entstehen.

Landkreis - Die Bürgerstiftung für den Landkreis Verden startet ein neues Projekt. Nachdem in den vergangenen fünf Jahren rund 30 Exemplare der Federwippe „Wilder Horst“ auf Spielplätzen im Landkreis aufgestellt wurden, lobt die Bürgerstiftung nun Sitzbänke für Lieblingsplätze aus.

„Wir wissen, dass es viele Stellen gibt, für die sich Menschen eine Ruhebank wünschen“, erklärt Dr. Beate Patolla von der Bürgerstiftung. „Daher wollen wir alle Bürger ermutigen, uns den schönsten Platz zum Verweilen vorzuschlagen.“

Wenn Bürger einen Standort vorschlagen, kümmert sich die Stiftung um die Realisierung des Vorhabens. Grundsätzlich ist die Aufstellung einer Sitzbank an allen gemeinnützigen, öffentlichen Plätzen möglich. Ist der Eigentümer mit dem Aufbau der Bank einverstanden, ermöglicht die Bürgerstiftung die Anschaffung des Möbels. Der Grundstückseigentümer, zum Beispiel die Kommune, übernimmt alle Rechte und Pflichten, also den fachgerechten Aufbau, die Anbringung einer Plakette und die spätere Pflege. Über eine Patenschaft kann sich freuen, wer 100 Euro für eine Sitzbank spendet. Dann wird sogar der Name des Paten auf einem Schild an der Lehne genannt. Dies empfiehlt sich beispielsweise als besonderes Geschenk, zu einem runden Geburtstag oder Ehejubiläum. Für diese konkreten Anlässe empfiehlt es sich, rechtzeitig Kontakt zur Bürgerstiftung aufzunehmen, denn die Vorarbeiten bis zur Fertigstellung können bis zu drei Monaten betragen.

Für die Umsetzung des Projektes haben die Verantwortlichen der Bürgerstiftung eng mit den Waldheim Werkstätten gGmbH in Achim-Bierden zusammen gearbeitet. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: eine solide, witterungsbeständige Ruhebank, die eigens für die Bürgerstiftung gefertigt wird.

„Alle, die mitmachen und spenden, helfen doppelt“, so Patolla. „Sie sorgen für Verweilmöglichkeiten an schönen Plätzen und unterstützen gleichzeitig die regionale Arbeit von Menschen mit Behinderung.“

Informationen zum Projekt beantwortet Sylke List von der Bürgerstiftung. Sie ist vormittags unter Telefon 04231/16-9313 oder per E-Mail an stiftung@ksk-verden.de zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Kommentare