Übergabe bei Anders

Ein neues Kühlfahrzeug für die Verdener Tafel

+
Autohaus-Anders-Betriebsleiter Andreas Kokott (Mitte) sowie Kollege Malte Glander gratulierten dem Vorsitzenden der Verdener Tafel, Reinhard Wadas (links), zum neuen Mercedes-Kühlkoffer.

Verden - Der Weg zum Ziel war zwar ein wenig kompliziert, das Ergebnis aber kann sich sehen lassen. Gestern nahm Reinhard Waddas, Vorsitzender der Verdener Tafel, das neue Kühlfahrzeug dieser segensreichen Einrichtung in Empfang. Ort des Geschehens war das Autohaus Anders im Industriegebiet Verden-Nord.

Eine Aneinandereihung von glücklichen Umständen war nötig, um der Verdener Tafel zu einem neuen Kühlkoffer, so der Fachausdruck, zu verhelfen. Zunächst habe sie jahrelang dafür gespart, betonte der Vorsitzende gestern Vormittag bei der Übergabe. Wadas machte deutlich, dass sich der Tafelverein das Nutzfahrzeug nie und nimmer allein hätte leisten können.

So wurde beizeiten ein Antrag beim Bundesverband der Tafeln gestellt, nachdem klar war, dass das sechs Jahre alte alte Kühlfahrzeug aufgrund technischer Probleme irgendwann seinen Geist aufgeben würde. Der Antrag fand dann beim Discounter Lidl Gehör. Über die bundesweite Aktion Pfand-Spende wurde ein Zuschuss für die Verdener Tafel in Höhe von 10 .000 Euro bewilligt.

„Ein kleines Luxus-Problem“

Damit aber noch längst nicht genug. Dank einer zusätzlichen Finanzierung über die Mercedes-Stiftung konnte der Wagen noch einmal günstiger finanziert werden. Zufrieden war schließlich nicht nur Wadas, sondern auch seine Vorgängerin Heike Doppertin, die im Autohaus Anders wie der gesamte Tafel-Vorstand mit der aufkommenden Sonne um die Wette strahlte.

Wadas betonte, dass die Tafel jetzt ein kleines Luxus-Problem habe, müsse doch der erste Fahrer für das neue Gefährt ausgeguckt werden. Um die Kühlkette zu wahren, sei der Klein-Lkw aber auch extrem wichtig. Wadas wie auch Doppertin betonten, dass es Auflage der Sponsoren sei, die gestiftete Ware auf dem Weg vom Spender zum Kühlhaus des Tafelhauses an der Ulanenstraße unter niedrigen Temperaturen zu transportieren.

„Hut ab vor dieser Leistung“

Die Auslieferung erfolgte nun im Autohaus Anders. Betriebsleiter Andreas Kokott betonte bei der Übergabe des symbolischen Autoschlüssels, dass das ehrenamtliche Engagement der Tafel-Mitarbeiter nicht hoch genug eingeschätzt werden könne. „Hut ab vor dieser Leistung“, sagte Kokott. Da wolle Mercedes gern einen Beitrag leisten.

Noch einmal ergriff Reinhard Wadas das Wort, erwähnte unter dem Beifall der Zuschauer, die Tafel habe jeden Euro zweimal umgedreht, um den Kühlkoffer anschaffen zu können. Aber ohne die Zuschüsse von Lidl und Mercedes wäre das nicht möglich gewesen. Das wisse er sehr zu schätzen, so der Vorsitzende. 

koy

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Machtprobe in Venezuela: USA und EU stützen Opposition

Machtprobe in Venezuela: USA und EU stützen Opposition

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

Flusskreuzfahrt von Köln nach Amsterdam

Flusskreuzfahrt von Köln nach Amsterdam

Sind Mitflugzentralen eine echte Alternative?

Sind Mitflugzentralen eine echte Alternative?

Meistgelesene Artikel

Kurz vor Eröffnung: Feuer im Gebäude von Verdener Postbank

Kurz vor Eröffnung: Feuer im Gebäude von Verdener Postbank

Draht wird zur Falle: Hirsch verfängt sich

Draht wird zur Falle: Hirsch verfängt sich

Schulbus-Unfall an Kreuzung: Zehn Kinder bei Kollision verletzt

Schulbus-Unfall an Kreuzung: Zehn Kinder bei Kollision verletzt

Auktion: Bei 88.000 Euro Zuschlag für Der Keiler von Carl Graf von Hardenberg

Auktion: Bei 88.000 Euro Zuschlag für Der Keiler von Carl Graf von Hardenberg

Kommentare