1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden
  4. Verden

Waldspielplatz: Neues Abenteuer mit Rutschen und Röhren

Erstellt:

Von: Markus Wienken

Kommentare

 Schutzhütte mit Rutsche auf dem Waldspielplatz in Verden.
Außer Betrieb: Die Brücke von der Schutzhütte Richtung Rutsche wurde aus Sicherheitsgründen abgebaut. Die gesamte Konstruktion wird neu geplant. © Markus Wienken

Noch liegt er ein wenig im Winterschlaf, aber es gibt Pläne für den Waldspielplatz in Verden. Neue Abenteuer locken, Röhren, ein Rutsche und noch viel mehr....und was wird eigentlich mit der Rollenbahn? Kennt noch jemand den Rausch der Geschwindigkeit....

Verden – Das Rotkehlchen guckt ein wenig neugierig, der Grünspecht lacht in der Ferne. Vielleicht freut er sich, dass vor seiner Haustür auf dem Waldspielplatz klar Schiff gemacht wird. Die Geräte sind in die Jahre gekommen. Zwar wurde immer wieder mal saniert, nun gibt es aber einen kräftigen Nachschlag: „Das größte Bauwerk, die Rutsche mit Brücke, wird rundum neu gestaltet“, sagt Lars Becherer vom Fachbereich Straßen und Stadtgrün.

Waldspielplatz in Verden: Hängebrücke zwischen Schutzhütte und Superrutsche abgebaut

Wieviel Kinder, oftmals begleitet von ihren Eltern, die Hängebrücke zwischen Schutzhütte und Superrutsche passiert haben dürften, ist nicht bekannt. Zuverlässig hat das Bauwerk in den vergangenen circa drei Jahrzehnten die Dienste geleistet. Nun gibt es Ermüdungserscheinungen. „Aus Sicherheitsgründen mussten wir die Verbindung daher abbauen“, so Becherer. „Die Tragfähigkeit war auf Dauer nicht mehr gewährleistet.“

Die Hängebrücke ist weg, die Lücke im Geländer an der Schutzhütte – damit niemand in die Tiefe stürzt – vorerst geschlossen, das Spielgerät, die Superrutsche, durch einen Metallzaun abgesperrt und außer Betrieb. So soll es aber nicht bleiben. Becherer und seine Mitstreiter haben das Konzept von Rutschen, Röhren und Verbindungen zur Schutzhütte neu gedacht. „Eine Sonderanfertigung, eine Konstruktion aus Holz und Metall, soll es wwerden“, verrät Becherer. Das neue Angebot soll vor allem den Jüngsten viel Spaß machen, wenn sie sich durch Röhren und Tunnel schlängeln dürfen.

50.000 Euro für die neue Konstruktion

Spielt das Wetter mit, soll voraussichtlich in der zweiten Aprilhälfte, so der Plan, mit den Arbeiten begonnen werden. Ist das Aufmaß der Anlage gemacht, sind die Fundamente gegossen und durchgehärtet, könnte es mit dem Aufbau der Maßanfertigung ganz schnell gehen. Die Kosten dafür belaufen sich auf circa 50 .000 Euro.

Rollenbahn auf dem Waldspielplatz Verden im Dornröschenschlaf

Weiterhin im Dornröschenschlaf liegt am Rand des Spielplatzes die Rollenbahn. Die Schienen sind lange verwaist, die Bahn in der Werkstatt geparkt. Praktisch im Ruhestand. Davor hatte das Gefährt über mehrere Jahrzehnte Kindern quer über das Gelände den Rausch der Gechwindigkeit erfahren lassen. Manch waghalsiges Manöver war darunter, durchaus ein Risíko immer dann, wenn während der Fahrt jemand die Schienen kreuzte.

Die Rollenbahn am Rande des Verdener Waldspielplatzes.
Die Rollenbahn am Rande des Waldspielplatzes ist stillgelegt. Ob dauerhaft oder nur auf absehbare Zeit, ist noch noch nicht entschieden. © Markus Wienken

Die Kinder von damals sind längst erwachsen, die Bahn außer Betrieb, weil – so der TÜV – nicht mehr sicher. Was mit der rollenden Kabine künftig passieren wird, ob sich eine Sanierung auf den modernsten Stand der Technik überhaupt lohnt, es passenden Ersatz gibt oder es nach der Stilllegung nachfolgend zum kompletten Abbau kommt, steht noch nicht fest. „Eine Entscheidung darüber steht noch aus. Wir werden das genauer prüfen müssen“, so Becherer.

Schaukeln, Pritschen und Bänke auf dem Waldspielplatz in Verden

Abseits der „Baustellen“ lohnt sich aber schon jetzt ein Besuch auf dem Waldspielplatz. „In den vergangenen Jahren wurde mehrfach in Rutschen und die Doppelseilbahn investiert, es gibt Schaukeln, Pritschen und Bänke. Auch da waren wir nicht untätig“, sagt Becherer. Und wer es lieber etwas ruhiger angehen lassen will, der kann sich an Insektenhotels und zahlreichen Schautafeln über die Bewohner des Waldes und deren Eigenarten informieren. Specht, Rotkehlchen und Co. sorgen nebenbei für lautstarke Unterhaltung.

Von Markus Wienken

Auch interessant

Kommentare