Weserbrücke vier Tage gesperrt / Mittelfristig Korrosionsschutz ersetzen

Neuer Beton für die Nahtstelle

Übergangskonstruktion nennt sich die Stelle, an der die Straße zur Brücke wird.
+
Übergangskonstruktion nennt sich die Stelle, an der die Straße zur Brücke wird. Hier muss der Polymerbeton ausgetauscht werden.

Wer zwischen dem 1. und 4. Juni 2021 auf der Landesstraße 203 von Verden nach Blender oder in die entgegengesetzte Richtung fahren möchte, muss große Umwege in Kauf nehmen. Denn die daziwschen liegende Weserbrücke ist in diesem Zeitraum aufgrund von Reparaturarbeiten voll gesperrt.

Verden/Blender – Wer zwischen Dienstag und Freitag kommender Woche die Weserbrücke der Landesstraße 203, zwischen Blender und Hutbergen, überqueren möchte, kann dies nur mit dem Rad. Oder zu Fuß.

Das gilt auch für die Passagiere der Linie 720. Ihr Bus wird bis zur Baustelle fahren. Per Pedes geht es dann über die Brücke, wo ein zweiter Bus die Mitfahrer wieder in Empfang nimmt. Mitarbeiter der Straßenmeisterei befestigten deswegen schon mal links der Weser den Seitenstreifen der L  203. Damit dort der Bus besser wenden kann.

Bus fährt zehn Minuten eher ab

Und Obacht! Die Busse in Richtung Verden verkehren an allen Haltestellen zehn Minuten früher. Nur die Abfahrtszeiten in Verden in Richtung Thedinghausen ändern sich nicht.

Mitarbeiter der Straßenmeisterei Oyten befestigten gestern den Seitenraum der L 203, damit dort der Bus der Linie 720 besser wenden kann.

Nächste Woche wird dann die sogenannte Übergangskonstruktion repariert. Dafür muss die Brücke vom 1. Juni, 7 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 4. Juni, 16 Uhr, voll gesperrt werden. „Wir haben auch eine halbseitige Sperrung geprüft“, berichtet Tim Lührsen, stellvertretender Leiter der Straßenbaubehörde in Verden, „aber dafür reicht die Fahrbahnbreite von sechs Metern nicht aus.“ Es gilt: Sicherheit zuerst. Für den Straßenverkehr und für die Arbeiter.

Im Schnitt 8000 Fahrzeuge täglich

Die Nahtstelle von Straße und Brücke ist größter Belastung ausgesetzt. Ihre Aufgabe ist es, Temperaturschwankungen auszugleichen und dafür zu sorgen, dass das Bauwerk dem Verkehr standhalten kann.

Im Schnitt rollten laut Verkehrsmengenkarte der Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr von 2015 täglich 8000 Fahrzeuge, vom Kleinwagen bis zum tonnenschweren Laster, über die Weserbrücke. Fünf Jahre zuvor waren es 800 weniger – täglich.

Mittelfristig sind weitere Arbeiten geplant

So eine Übergangskonstruktion ist damit ständig in Bewegung. Das hält der beste Straßenbelag nicht aus, selbst wenn sich um Polymerbeton handelt. 2004, so berichtet Tim Lührsen, sei die Fahrbahn zuletzt saniert und mit besagtem Polymerbeton überzogen worden. Dieser muss nun entlang des Übergangs herausgestemmt und neu aufgetragen werden.

Mittelfristig sei mit weiteren Instandhaltungsmaßnahmen an der Weserbrücke zu rechnen, sagte Tim Lührsen auf Nachfrage. So müsse der Korrosionsschutz erneuert werden. Insgesamt befinde sich die Brücke, erbaut 1933, aber „in einem befriedigenden Zustand“, so der stellvertretende Amtsleiter. Mit der abgängigen Allerbrücke in Verden sei das nicht zu vergleichen. Dort war das Verkehrsaufkommen 2015 aber mehr als doppelt so hoch.

Von Katrin Preuss

Weiträumige Umleitung

Während der Vollsperrungen der L 203 wird der Verkehr weiträumig umgeleitet. Die nördliche Umgehung von Verden nach Blender möchte, fährt über die B 215 und die L 158 über Dauelsen und Langwedel nach Uesen, dort über die Weser, über die L 156 nach Lunsen und von dort auf die L 203 zurück nach Blender. Die südliche Umleitungsstrecke führt von Hönisch auf der B  215 über Dörverden nach Hassel, von dort weiter auf der L 330 nach Hoya, weiter auf die L 351 und über die L 201 Richtung Oiste zurück auf die L 203. Für die Gegenrichtungen gelten die vorgenannten Umleitungen in umgekehrter Reihenfolge.

Die Buslinie 108 wird von Dienstag bis Freitag in Oiste starten und über Hoya nach Verden fahren. Mehr dazu unter www.vbn.de oder die Fahrplaner-App des VBN. I

nformationen zu dieser Baumaßnahme finden Interessierte auch im Internet unter www.strassenbau.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein

Junge Bassenerinnen laden zur Gründung einer Dorfjugend ohne Altersobergrenze ein
Freies Impfen wird genutzt – Zentrum hofft auf weitere Interessierte

Freies Impfen wird genutzt – Zentrum hofft auf weitere Interessierte

Freies Impfen wird genutzt – Zentrum hofft auf weitere Interessierte
Feuerwehr-Großeinsatz in Riede: Flammen ruinieren Bauernhaus

Feuerwehr-Großeinsatz in Riede: Flammen ruinieren Bauernhaus

Feuerwehr-Großeinsatz in Riede: Flammen ruinieren Bauernhaus
Gut die Hälfte kommt mit dem Bus zur Schicht

Gut die Hälfte kommt mit dem Bus zur Schicht

Gut die Hälfte kommt mit dem Bus zur Schicht

Kommentare