Neue Konzertform und ein neuer Leiter

Doppelte Premiere beim Verdener Männerchor

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Verden - Doppelte Premiere beim Verdener Männerchor (VMC). Der hatte erstmals zum Abendkonzert ins Vereinsheim „Bella Vista“ eingeladen und präsentierte gleichzeitig seinen neuen Leiter Anton Lambertus, der sich als „echter Ostfriese“ bezeichnete. Der Chor trug mit gewohnt gutem Ausdruck einige Frühlings- und Abendlieder vor, die Lambertus feinfühlig dirigierte. Der VMC-Vorsitzende Richard Rust gab launigen Erläuterungen zu den Liedern, darunter der Kanon „Herr, bleibe bei uns“ aus dem evangelischen Gesangbuch sowie der „Frühlingsgruß“ von Robert Schumann. Der Chor begeisterte auch mit diversen Liedern von Friedrich Silcher und Franz Schubert sowie der „Hymne an die Nacht“ von Ludwig van Beethoven. Das Konzert endete stimmungsvoll mit dem irischen Reisesegen „Mögen sich die Wege vor deinen Füßen ebnen“. Im Anschluss waren die Gäste noch eingeladen, gemütlich zusammen zu sitzen und den Abend bei Würstchen und Getränken ausklingen zu lassen. Dabei wies der VMC noch auf den Auftritt des Hochdahlener Männerchores hin, der zu Gast beim VMC ist. Am kommenden Sonntag, 10 Uhr, wird der Chor aus dem Bergischen Land das Hafenkonzert des Shantychores eröffnen.

Foto: Röttjer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

1:0-Erfolg gegen West Ham

1:0-Erfolg gegen West Ham

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

Kommentare