Neue Bänke in der Innenstadt / Mehr Sitzkomfort / Müllbehälter und Fach für Kippen

Platz für ein kleines Päuschen

+
Neue Bänke in der Innenstadt: Seit heute wird fleißig gebuddelt.

Verden - Bitte Platz nehmen! Ein kleines Päuschen mit Plausch in der Fußgängerzone, dazu laden die neuen Holzbänke ein. Seit heute sind Mitarbeiter des städtischen Bauhofes unterwegs, um die Sitzgelegenheiten fachgerecht zu verschrauben.

Ordentlich Sitzfleisch brauchten bislang Spaziergänger, die sich auf den alten Bänken zwischen Herrlichkeit und Brückstraße niederließen. Zwar aus stabilem Draht, hat der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen. „Die Möbel sind in den 80er-Jahren angeschafft worden und haben doch sehr gelitten“, so Rainer Kamermann vom Fachbereich Straßen und Stadtgrün. Einige Ecken und Kanten hätten bereits zu Beschwerden geführt.

Vom Stadtrat war daher im Zuge der Neugestaltung von Rathausplatz und Großer Straße beschlossen worden, die alte Bestuhlung zu ersetzen. Neun einfache Sitzbänke der Marke „Boston“, Stückpreis 1000 Euro, sowie drei Rundbänke in Höhe des Eiscafés/Ecke Brückstraße werden die Mitarbeiter des Betriebshofes in den kommenden zwei Wochen aufstellen. „Die Sitzgelegenheiten müssen gesichert und im Boden verankert werden. Das kann von Fall zu Fall etwas zeitaufwendiger sein“, äußerte Kamermann. Für weiteren „Komfort“ in der Innenstadt sollen neue Abfalleimer sorgen. In den massiven anthrazitfarbenen Behältern können Spaziergänger nicht nur ihren Müll los werden. Ein kleines zusätzliches Fach schluckt zudem Zigarettenkippen, die in der Vergangenheit vielfach in angrenzenden Blumenbeeten oder auf dem Straßenpflaster landeten und dort mühsam zusammengekehrt werden mussten. „Wir hoffen, dass damit in Zukunft Schluss ist“, so Kamermann.

Mit Abschluss der Arbeiten ist die Innenstadt von Nordertor bis Dom durchgehend komplett möbliert. Die Sitzgelegenheiten rund um das Rathaus sowie zwischen Lugenstein und Brückstraße wurden bereits im vergangenen Jahr ersetzt beziehungsweise neu aufgestellt.

mw

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare