Nächstes Fest im neuen Heim

Versammlung des Schützenvereins Dauelsen

+
Janin Wöbse, Andreas Kruse, Kirsten Paluzschak, Jörn Gehrmann, Anke Groß, Alexander Hagen, Renate Peplinski und Birgit Heise sind Funktionsträger im Dauelser Schützenverein.

Dauelsen - Der Schützenverein Dauelsen hat seine Jahreshauptversammlung erstmals im Alten Schulhaus der Ortschaft abgehalten. Der bisherige Schießstand ist im vergangenen Jahr abgerissen worden. Somit konnte der Vereinsvorsitzende Andreas Kruse in seinem Jahresbericht auf außergewöhnliche Ereignisse zurückblicken. Dazu gehörte aber auch die Grundsteinlegung für das künftige Vereinsdomizil am Bettenbruch.

Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres gehörten aber auch das Schützenfest und die Erfolge beim Stadtkönigschießen. Zusammen mit Kay Schuster informierte Kruse über den aktuellen Stand des Neubaus und dankte allen Helfern für die bereits geleisteten Arbeiten.

Schießsportleiterin Anke Groß berichtet über die Aktivitäten, die zum Teil noch auf dem eigenen Schießstand durchgeführt werden konnten. Anschließend proklamierte sie die Vereinsmeister 2017.

Titelverteidigung als großes Ziel

Erneut konnte Kay Schuster über die Erfolge der Bogenschützen berichteten. Daran anknüpfen wollen sie beim vierten Wettkampftag der Bogenbundesliga, der am Sonnabend, 3. Februar, in Verden-Dauelsen bei den Berufsbildenden Schulen stattfindet. Die Mannschaft des SV Dauelsen möchte wieder das Finale in Wiesbaden erreichen und ihren Titel als Deutscher Meister verteidigen.

Bei den anstehenden Wahlen wurden Birgit Heise als Schriftführerin, Janin Wöbse als ihre Stellvertreterin, Anke Groß als Schießsportleiterin und Renate Peplinski als Damenleiterin in ihren Ämtern bestätigt.

Ämter neu bekleidet

Rainer Heise stand als stellvertretender Schießsportleiter nicht zur Wiederwahl bereit. Jörn Gehrmann hat das Amt übernommen. Bislang war Gehrmann stellvertretender Kassenwart. Dieser Posten wurde mit Alexander Hagen neu besetzt. Auch die stellvertretende Damenleiterin Dörthe Mindermann stand nicht für eine Wiederwahl bereit. Kirsten Paluzschak tritt ihre Nachfolge an. Der Vereinsvorsitzende dankte Dörthe Mindermann und Rainer Heise für die jahrelang geleistete Arbeit und verabschiedete sie mit einem Präsent aus ihren Ämtern.

Andreas Schwarz wird seine Tätigkeit als Ortsteilsprecher Knippsande auch in den nächsten drei Jahren ausführen. Zur neuen Kassenprüferin wurde Charline Fischer gewählt.

Des Weiteren wurden der Versammlung die vorläufigen Termine für 2018 vorgestellt, wobei besonders auf den Bogenbundesligawettkampf im Februar und auf das Schützenfest im Juli hingewiesen wurde. Dies wollen die Grünröcke bereits am Bettenbruch feiern.

wb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Kommentare