Nabu-Ortsgruppe in der Wesermarsch aktiv / Bruthabitate mit idealen Nistbedingungen

Kopfweiden brauchen regelmäßig einen Schnitt

+
Das so genannte Scheiteln erfordert viel Sachverstand.

Döhlbergen - Bevor die Kronen von sieben Kopfweiden auseinander zu brechen drohten, sind Mitglieder der Nabu-Ortsgruppe Verden eingeschritten. Sie trafen sich in Döhlbergen, um Heinrich Thalmann auf seinem Grundstück beim Scheiteln (Rückschnitt) zu unterstützen. Die Bäume hatten sich nach dem letzten Schnitt vor zehn Jahren so gut entwickelt, dass ein Auseinanderbrechen durch die schweren Äste drohte.

Kopfweiden oder allgemein Kopfbäume beleben nicht nur das Landschaftsbild in der Aller- und Wesermarsch, sondern sind auch Bruthabitate mit idealen Nistbedingungen für Steinkauz, Hohltaube, Grauschnäpper, Feldsperling und verschiedene Meisenarten. Aber auch Siebenschläfer, Fledermäuse sowie Hornissen nehmen gerne diese Charakterbäume an.

Hierzu eignen sich hauptsächlich Weiden und Eschen. In früheren Jahren wurde die Kopfweide als Holzlieferant sowie für Zaunpfähle, Stiele, zum Binden von Wein, für die Korbflechterei und ähnliches genutzt. Aus dieser Sicht hat sie heute völlig an Wert verloren. Aktuell werden Weidenruten noch als Baumaterial für Spieltunnel, Flechtzäune und zur dekorativen Gestaltung in Gärten eingesetzt. Der Schnitt der Kopfbäume ist daher nicht mehr wirtschaftlich motiviert, sondern eine landschaftspflegerische Aufgabe.

Will man Kopfbäume über lange Zeit erhalten, so ist ein Scheiteln nach einigen Jahren unablässig. Dieses ist keine einfache Arbeit, da ein Zurückschlagen der schweren Äste vorkommen kann, so dass ein Hubwagen eine notwendige Hilfe ist. Die Nabu-Aktiven, die mit einer Kettensäge umzugehen pflegen, haben allesamt einen amtlichen Sägeschein. Dennoch ist viel Sachverstand notwendig. Unter der Aufsicht von Henning Wittbold-Müller ging in Döhlbergen alles glatt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Im Jaguar gegen die Leitplanke

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Kommentare