Spende der Stadtwerke Verden und des Schulvereins

Mofaführerschein an der Campus Oberschule - Zwei Roller für die AG

+
Leonie und Denise sitzen schon fest im Sattel (v.l.). Im Hintergrund beobachten Schulleiter Christian Piechot, Lehrerin Antje Hüser, Silja Rust (Vorsitzende des Schulvereins), Fahrschülerinnen Marie und Diane sowie Jochen Weiland (Stadtwerke Verden, von links) das Geschehen.

Verden - In der neuen Verdener Campus Oberschule gibt es für die Schüler jetzt die Möglichkeit, im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (AG) den Mofaführerschein zu erwerben. So ein Angebot kann es natürlich nur geben, wenn die Schule über entsprechende Fahrzeuge verfügt.

Dank der Unterstützung der Stadtwerke Verden verfügt die Schule daher ab sofort über einen Elektroroller. Darüber hinaus konnte ein konventioneller Roller aus Mitteln des Schulvereins angeschafft werden. Zudem unterstützen der Rollerhof Langwedel und die Firma Block Transformatoren-Elektronik die AG.

Geleitet wird diese von Lehrerin Antje Hüser. „So ein Angebot kannte ich bereits von einer anderen Schule und hatte diese Idee schon länger im Kopf“, erzählt sie. Nach einer Fortbildung kann sie ihre Schüler als Fahrlehrerin unterrichten. Der Kurs umfasst mindestens 36 Unterrichtsstunden. Er schließt mit einer schulinternen Lernzielkontrolle und einer praktischen Prüfung ab. Abschließend erhalten die Heranwachsenden eine Ausbildungsbescheinigung, mit der sie für die Prüfung beim TÜV zugelassen sind. Dadurch, dass nur die Sprit-, die Inspektionskosten und das Lehrmaterial bezahlt werden müssen, ist der Mofaführerschein in der AG viel günstiger als in einer Fahrschule.

Momentan bereiten sich fünf Mädchen und ein Junge auf den Mofaführerschein vor. Denise und Leonie steuern die Roller bereits geschickt durch den Übungsparcours auf dem Schulhof. Das Durchfahren einer Acht, das Überfahren von Hindernissen, Slalomfahren und Zielbremsungen gehören zu den Aufgaben. „Gerade der praktische Teil macht allen viel Spaß. Am Ende der Stunde werde ich immer gefragt, ob wir nicht noch ein bisschen länger machen können“, freut sich Hüser.

Auch die Vorsitzende des Schulvereins Silja Rust, begrüßt das neue Angebot. Es sei eine wichtige Bereicherung für die Ganztagsschule. „Eine tolle Chance - insbesondere für Kinder, die sonst nicht die Möglichkeit dazu hätten“, findet auch Schulleiter Christian Piechot und dankt allen, die diese AG erst ermöglicht haben.  

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Verdens Innenstadt: „Wohnzimmer“ im Wandel

Verdens Innenstadt: „Wohnzimmer“ im Wandel

Verdens Innenstadt: „Wohnzimmer“ im Wandel
 Zwei Zebrastreifen als beliebtes Provisorium

Zwei Zebrastreifen als beliebtes Provisorium

Zwei Zebrastreifen als beliebtes Provisorium
Neue Gefahr mit Delta-Variante

Neue Gefahr mit Delta-Variante

Neue Gefahr mit Delta-Variante
Lebenshilfe-Karussell kommt in Schwung

Lebenshilfe-Karussell kommt in Schwung

Lebenshilfe-Karussell kommt in Schwung

Kommentare