Inklusives Kochen von Lebenshilfe und Restaurant Davide  am 26. August

Mischmasch in der Küche

Wollen am 26. August mit acht Menschen mit Behinderung kochen: Monica Diaz-Alonso-Pomian, Dario Franco, Andreas Kowalski (Öffentlichkeitsarbeit Lebenshilfe) und Elke Lange-Merkel vom Freizeitdienst der Lebenshilfe. Foto: niemann

Verden – Viele Köche verderben den Brei, heißt es im Volksmund. Am Montag, 26. August, werden sich acht Betreute und mehrere Mitarbeiter des Freizeitdienstes der Lebenshilfe im Landkreis Verden gemeinsam mit Gastronomieprofis des Verdener Ristorante Davide allergrößte Mühe geben, die Redensart Lügen zu strafen.

Für einen guten Zweck schwingen sie an diesem Tag gemeinsam die Kochlöffel und laden für 19 Uhr zum sechsten Verdener Mischmasch in die an der Lindhooper Straße gelegene italienische Speisegaststätte ein.

Gemüseantipasti als Vorspeise, danach Putenmedaillons mit feinstem Reis und als krönender Abschluss ein ganz frisch zubereitetes besonders weiches Tiramisu: Das Menü, das sich Restaurantchef Dario Franco bereits für die neuerliche Auflage des Mischmasch ausgedacht hat, klingt vielversprechend und nach anspruchsvoller Kochkunst. Acht Menschen mit geistiger Behinderung, sowohl Frauen als auch Männer, nehmen diesmal daran teil, und fast alle sind Wiederholungstäter. „Es ist nur ein neues Gesicht dabei. Alle anderen machen bereits zum dritten, vierten und sogar zum fünften Mal mit und alle fiebern dem Abend bereits voller Vorfreude entgegen“, so Elke Lange-Merkel vom Freizeitdienst der Lebenshilfe, die mit ihrer Kollegin Monica Diaz-Alonso-Pomian und Dario Franco im Pressegespräch über den Stand der Planungen informierte.

Aber nicht nur für die Betreuten der Lebenshilfe ist diese externe Veranstaltung eine besondere Herausforderung. „Es ist aufregend. Wir alle haben Schmetterlinge im Bauch und die notwendige Menge Adrenalin im Blut, um die Anforderungen möglichst reibungslos zu meistern“, erzählt Franco, der sich wie mehrere seiner Mitarbeiter aus Küche und Service ehrenamtlich für das Projekt engagiert, das er erstmals 2010 mit dem Freizeitdienst der Lebenshilfe ins Leben gerufen hatte.

Die Idee dazu führt Franco auf seine heute 91-jährige Mutter Maria zurück. Die habe sich in Italien über Jahrzehnte ehrenamtlich engagiert und ihn aufgefordert, auch ein karitatives Projekt auf die Beine zu stellen. „Sie gab quasi den Anstoß zum Mischmasch“, so der Gastronom, dessen eigenes Engagement auch von seinen Lieferanten mitgetragen wird, da sie Getränke und Lebensmittel sponsern.

Doch zurück zu den Planungen für das Kochprojekt. Etwa gegen 15 Uhr wird die Restaurantküche für die Hobbyköche öffnen. Dort möchte Franco sie mit einem Getränk begrüßen und dann soll es auch schon zur Sache gehen, schließlich werden um 19 Uhr voraussichtlich 80 Gäste den ersten Gang erwarten. Dann folge ein schöner kulinarischer Abend, und mit Livemusik werde auch für akustische Unterhaltung gesorgt.

Wer am 26. August im Ristorante Davide speist, wird übrigens gleichzeitig für einen guten Zweck essen, da der Erlös dem Freizeitdienst der Lebenshilfe zugute kommt. Das Drei-Gänge-Menü kostet 18 Euro, Wasser und Softdrinks inklusive. Infos und Anmeldung ab sofort während der Öffnungszeiten des Restaurants dienstags, 18 bis 22 Uhr, und mittwochs bis sonntags, von 12 bis 14 und von 18 bis 22 Uhr, unter Telefon 04231-63414. Montags ist das Lokal geschlossen und vom 8. bis 24. Juli sind Betriebsferien.  nie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Joe Bryant und sein Weserstadion aus Lego

Fotostrecke: Joe Bryant und sein Weserstadion aus Lego

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Die Vielfalt der Aquafitness entdecken

Die Vielfalt der Aquafitness entdecken

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

Meistgelesene Artikel

Hoffest „In Rieda“ lockt zahlreiche Besucher 

Hoffest „In Rieda“ lockt zahlreiche Besucher 

Schweißtreibende Ritterkämpfe beim Mittsommerfest am Domherrenhaus

Schweißtreibende Ritterkämpfe beim Mittsommerfest am Domherrenhaus

Kommentare