Domweih: Fünf Personen in Polizeigewahrsam

Minderjährige mit diversen Alkoholika

Verden - Nachdem der Domweih-Umzug störungsfrei verlaufen ist, kam es in der Folge zu einem aus Polizeisicht erwartungsgemäßen Verlauf des ersten Domweih-Tages, heißt es in einer Pressemitteilung. Es gab eine Vielzahl von polizeilichen Einsätzen aufgrund stark alkoholisierter und damit orientierungsloser Besucher.

Insgesamt mussten fünf Besucher aus verschiedensten Gründen vorübergehend ins hiesige Polizeigewahrsam verbracht werden. Die durchgeführten Jugendschutzkontrollen durch die Polizei und den Landkreis führten zum Auffinden diverser Alkoholika bei minderjährigen Personen. Es wird von Seiten der Polizei nochmals darauf hingewiesen, dass Besucher des Volksfestes auf ihre Wertsachen achten sollten und keine Rucksäcke und Taschen unbeaufsichtigt lassen mögen. Insgesamt könne indes von einem friedlichen Start der diesjährigen Domweih gesprochen werden, so die Polizei.

Mehr zum Thema:

Powerfrauen, Eleganz und Sommer im Winter

Powerfrauen, Eleganz und Sommer im Winter

Faschingsparty des Veeser Rosenmontagsvereins

Faschingsparty des Veeser Rosenmontagsvereins

200 Sänger beim Chortreffen in Bassum

200 Sänger beim Chortreffen in Bassum

Kinderkarneval des TSV Drentwede

Kinderkarneval des TSV Drentwede

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall: 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall: 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

21-Jähriger bittet um Knastaufenthalt und beginnt zu rappen

21-Jähriger bittet um Knastaufenthalt und beginnt zu rappen

Kommentare