Domweih: Fünf Personen in Polizeigewahrsam

Minderjährige mit diversen Alkoholika

Verden - Nachdem der Domweih-Umzug störungsfrei verlaufen ist, kam es in der Folge zu einem aus Polizeisicht erwartungsgemäßen Verlauf des ersten Domweih-Tages, heißt es in einer Pressemitteilung. Es gab eine Vielzahl von polizeilichen Einsätzen aufgrund stark alkoholisierter und damit orientierungsloser Besucher.

Insgesamt mussten fünf Besucher aus verschiedensten Gründen vorübergehend ins hiesige Polizeigewahrsam verbracht werden. Die durchgeführten Jugendschutzkontrollen durch die Polizei und den Landkreis führten zum Auffinden diverser Alkoholika bei minderjährigen Personen. Es wird von Seiten der Polizei nochmals darauf hingewiesen, dass Besucher des Volksfestes auf ihre Wertsachen achten sollten und keine Rucksäcke und Taschen unbeaufsichtigt lassen mögen. Insgesamt könne indes von einem friedlichen Start der diesjährigen Domweih gesprochen werden, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Bürojob: Wie sich langes Sitzen auf Ihren Körper auswirkt

Bürojob: Wie sich langes Sitzen auf Ihren Körper auswirkt

Cross-Lauf-Tag an der Grundschule Rotenburg

Cross-Lauf-Tag an der Grundschule Rotenburg

Kim Jong Un bezeichnet Trump als "dementen US-Greis"

Kim Jong Un bezeichnet Trump als "dementen US-Greis"

Meistgelesene Artikel

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Lutz Spendig mit „KletterLetter“ in „Die Höhle der Löwen“

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt verlief insgesamt friedlich

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Thänhuser Markt: Drei Tage Ausnahmezustand

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Die Rente mit 70... will keiner der Bewerber

Kommentare