Meike Winnemuth liest in Verden aus ihrem neuen Buch „Um es kurz zu machen“

Dem Alltag ein Denkmal setzen

+
Meike Winnemuth.

Verden - Mit 500000 Euro in der Tasche, gewonnen bei „Wer wird Millionär?“, stieg Meike Winnemuth vor vier Jahren in den Flieger Richtung Australien. Zwölf Städte in zwölf Monaten lagen vor der Journalistin. Eine Reise rund um die Welt, die Winnemuth schließlich in dem Buch „Das große Los“ aufarbeitete. Jetzt ist die 55-Jährige mit einem neuen Buch am Start. Am Freitag, 6. November, liest sie daraus in Verden.

Die Lesung auf Einladung der Buchhandlung Vielseitig beginnt um 20 Uhr im Rittergut Hönisch, Nienburger Straße 31-33. Karten zum Stückpreis von zehn Euro gibt es im Vorverkauf bei Vielseitig, Große Straße 13, Telefon 04231/6774919.

Ausführlich hat Meike Winnemuth über ihre lange Reise geschrieben. Zuvor konnte man via Internet ein Jahr lang in ihren Blog „Das kleine Blaue“ ihrem Selbstversuch verfolgen, ein Jahr lang das gleiche Kleid zu tragen.

Aber die Journalistin kann auch kurz. Als Kolumnistin im Stern etwa, in der Cosmopolitan oder bei Geo Saison. Den Magazinen sind denn auch die Texte entnommen, die nun – in überarbeiteter Fassung – das aktuelle Buch füllen. Titel: „Um es kurz zu machen“, Untertitel: „Über das unverschämte Glück, auf der Welt zu sein“.

Als säße sie einem beim Kaffee gegenüber und plaudere aus ihrem Nähkästchen, so lesen sich die Kolumnen von Meike Winnemuth. Ihre Geschichten setzen den kleinen Dingen des Alltags ein Denkmal und feiern die Schönheit des hundsnormalen Lebens. Sie schreibt übers Lieben, Genießen, Verzweifeln und Trödeln. Übers Einsehen, Aussehen und Ausprobieren. Von sterbenden Autos, Wärmflaschen und Bahnhöfen, von männlichen Unterarmen (behaart!), von heimlichen Tränen im Kino und Tagen am Meer.

Dabei erweist sie sich als gute Beobachterin, die mit geschultem Blick nicht nur ihre Mitmenschen und deren Treiben aufs Korn nimmt, sondern auch die eigenen Befindlichkeiten. Und das mit einer ordentlichen Portion Selbstironie.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Lautes Gebrüll im Gericht: „Mann, die da waren das!“

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Bauamtsleiter Frank Bethge hat gekündigt

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Kommentare