Künstlerin Ragna Reusch in Aktion

Kunst aus einem Kiefernstamm: Mehr Eulen für Borstel

+
Künstlerin Ragna Reusch bei der Arbeit. Waltraud Vornsand (l.) und Reinhard Witt gefällt der tierische Zuwachs in Borstel.

Verden - Der Weizenweg im Verdener Radeland muss wohl umbenannt werden. In der Borstel Wohnstraße wird die Eulenpopulation immer größer. Wo man hinsieht, in Vorgärten, auf Fensterbänken, kann man die Vögel entdecken. Und weil die Borsteler Eulen ihrem Standort sehr treu sind, wird der Ortsrat irgendwann wohl nicht mehr verhindern können, dieser Uhlenflucht einen neuen Namen zu geben. Der jüngste Zuzug eines der dämmerungsaktiven Jäger hat im Garten von Waltraud und Werner Vornsand seinen Platz gefunden. Aus dem Stamm einer mächtigen Kiefer hat die Ahauser Künstlerin Ragna Reusch den Vogel herausgearbeitet.

„37 Jahre war die Kiefer alt“, erinnert sich Waltraud Vornsand. Seit sie mit ihrem Mann in das damals neue Wohngebiet Radeland gezogen ist, stand der Baum in ihrem Vorgarten. Jetzt war er dann doch zu groß und ausladend geworden. Er sollte weg.

Waltraud Vornsand sah damit die Chance gekommen, jetzt auch ihre eigene Eule zu bekommen. „Über Mundpropaganda haben wir dann von Frau Reusch erfahren“, berichtet sie. Nach ein paar Telefongesprächen und einem Besuch war dann alles klar und eines Tages, genauer vor gut einer Woche, rückte die 54-jährige Künstlerin mit ihrer Kettensäge in Borstel an.

Eigentlich hat Ragna Reusch mit Miniaturschnitzereien überregionale Beachtung gefunden. Zahnstocher, so berichtet die Ahauserin, seien ihr Material. Sie macht daraus feine, nur acht Millimeter hohe Skulpturen. Wenn sie größere Figuren macht, dann sind das meist tanzende Frauen auf Highheels, berichtet die Designerin. Bis nach Hongkong auf eine Ausstellung haben sie ihre Figuren geführt.

So hat alles einmal angefangen.

Und jetzt nach Borstel. Ihre Eule in der Uhlenflucht, ehemals bekannt als Weizenweg, wird dort eine Daueraustellung bestreiten. Den Vogel jedenfalls hat sie aus einem Stück aus dem frischen, nur von der Krone befreiten Stamm der Kiefer herausgearbeitet. Dort steht sie jetzt fest verwurzelt. „Das ist bislang meine größte Eule“, merkt die Miniaturschnitzerin an.

Eigentlich sei der Vogel fertig. Nur die Augen haben etwas Farbe bekommen, für den typischen Blick. Der Rest bleibt unbehandelt. Damit die Formen, Falten im Federkleid und ähnliches, mehr Tiefe bekommen, machte sie sich in dieser Woche noch einmal mit einem Gasbrenner an dem Holzvogel zu schaffen.

Natur wird sich alles ein Stück weit zurückholen

Danach wird die Natur selbst daran arbeiten und „sich das Material auch ein Stück weit zurückholen.“ Ihr war von Anfang an klar, dass das Kiefernholz mit der Zeit grau wird und sich am Stamm Pflanzen, Flechten und Moose ansiedeln werden.

Der Auftrag von den Vornsands ist für die Ahauserin jetzt abgeschlossen. Aber in dem Garten stehen noch drei weitere Kiefern. Und weil Ragna Reusch sich so wohl gefühlt hat, wird die Eulenpopulation im Radeland wohl noch etwas wachsen.

Der stellvertretende Ortsbürgermeister, Reinhard Witt, hat die Entwicklung der Fauna und Flora am Weizenweg jedenfalls schon einmal mit großem Interessse und viel Sympathie verfolgt. Ob er das mit dem neuen Straßennamen unterstützen würde, konnte er aber noch nicht sagen. 

kle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fünf mutmaßliche Terroristen südlich von Barcelona getötet

Fünf mutmaßliche Terroristen südlich von Barcelona getötet

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Bäume stürzen auf L 155

Bäume stürzen auf L 155

Kommentare