Marlene Jaschke gastiert im November in Verden

„Nie wieder vielleicht“

+
Marlene Jaschke kommt in die Verdener Stadthalle.

Verden - Die Hamburger Kultkomikerin Jutta Wübbe alias Marlene Jaschke steht seit 30 Jahren auf der Bühne. Feiern möchte sie dies mit ihrem neuen Programm „Nie wieder vielleicht“. Damit gastiert sie am Donnerstag, 26. November, um 20 Uhr, in der Verdener Stadthalle.

In der kleinen Welt von Marlene Jaschke ist einiges in Bewegung geraten: Ein ausländischer Investor kauft den Schraubengroßhandel Rieger, Ritter, Berger und Sohn auf. Frau Jaschke nimmt dabei die Rolle der Chefsekretärin ein. Zur Frage steht aber noch, ob sie wirklich von dem Unternehmen übernommen wird.

Des Weiteren hat sie endlich ein ersehntes Rendezvous mit ihrem Arbeitskollegen Siegfried. Findet sie mit ihm ihr privates Glück?

Und wie sieht es eigentlich bei ihrer langjährigen Freundin Hannelore Knauer aus der Butterstraße 5b am Hamburger Fischmarkt aus? Pflegt sie noch immer ihre Lebenskrise?

Marlene Jaschke berichtet über die großen Veränderungen, die sich in ihrem Leben abspielen. Markenzeichen ist dabei nicht nur der rote Hut, sondern auch ihre berühmte liebenswerte, fast kindliche Art.

Unterstützung erhält die Komikerin durch den Orgelspieler Volker Griepenstroh von der St. Trinitatisgemeinde.

Wübbes Bühnenprogramme genießen seit langem Kultstatus. Ganz besonders liebt ihr treues Publikum die zeitlose Kunstfigur Marlene Jaschke beispielsweise für ihre kleinen menschlichen Macken.

Bundesweit bekannt wurde sie durch legendäre Auftritte bei der „Schmidt“-Mitternachtsshow des NDR. Mit zahlreichen Auszeichnungen, unter anderem den „Jupiter-Award“ der deutschen Filmzeitschrift Cinema, den „Adolf-Grimme-Preis“ und den deutschen Fernsehpreis „Telestar“ preisgekrönt.

Die Hamburgerin weist mittlerweile 30 Jahre Bühnenerfahrung auf. Ihr neues Programm soll ihr helfen, sich beim Publikum für die schöne Zeit zu bedanken.

In der Stadthalle Verden ist Marlene Jaschke am Donnerstag, 26. November, zu bestaunen. Karten gibt es bei der Verdener Aller-Zeitung für 25 bis 31 Euro. Weitere Infos erhalten Interessierte im Internet.

www.marlene-jaschke.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

Kommentare