„Maiklänge“: Ohne Publikum im Radio

Künstlerischer Leiter Nabil Shehata musste komplett umdenken. Foto: shehata

Verden - Von Markus Wienken. Keine „Maiklänge“ in Verden, das tut den Verantwortlichen schon weh. Am kommenden Wochenende sollte das 4. Kammermusikfest am Verdener Domgymnasium starten. „Nun ist alles anders, aber wir gucken nach vorn“, so Renate Kracke vom Verein für Musik und Kultur am Domgymnasium Verden. Nach vorn heißt, es gibt Musik, zwar nicht live mit Publikum, sondern aus dem Radio, gesendet vom Deutschlandfunk. „Ein Sendetermin steht mit dem 22. Mai schon fest“, weiß Renate Kracke.

Damit gesendet werden kann, muss erst einmal gespielt werden. Und da haben sich die Verantwortlichen mit dem künstlerischer Leiter, Nabil Shehata, ein besonderes Projekt überlegt. „Musiziert wird im Domgymnasium, aber ohne Publikum“, so Renate Kracke. Das Programm ist nicht so umfangreich, wie ursprünglich für das viertägige Festival gedacht, aber es kann sich sehen lassen. Leiter Nabil Shehata konnte etliche der angekündigten, aber auch weitere Musiker, dafür gewinnen. Anreise der Künstler ist heute und morgen. „Und dann wird fleißig geprobt“, weiß Renate Kracke.

Musizieren werden in der Aula unter Ausschluss der Öffentlichkeit:

José Gallardo (Klavier), Karen Gomyo (Geige), Mohamed Hiber (Geige), Gareth Lubbe (Bratsche), Konstantin Sellheim (Bratsche), Claudio Bohorquez (Cello) und Tim Park (Cello). Nabil Shehata begleitet die Künstler am Kontrabass. Zur Aufführung kommen Beethoven Obligate Augengläser Allegro (Lubbe/Bohorquez); Gliere Suite for Vl/Kb (Hiber/Shehata); Leos Janácek Sonate für Violine und Klavier (18) (Gallardo/Gomyo); Dvorak Piano Quintett op.81 (42) (Gallardo/Gomyo/Hiber/Sellheim/Park) sowie in einem zweiten Teil: Beethoven Gassenhauer Trio op.11 (20) (Gallardo/Hiber/Bohorquez); Bernard Romberg Duo C-Dur op.43 1.Satz Allegro Maestoso (5) (Park/Shehata); Mozart Sonate für Vl/Vla No.1 K423 G-Dur (15) (Gomyo/Sellheim); Schubert Streichtrio D471 B-Dur (11) (Hiber/Lubbe/Park); Glinka Sextett (25) (Gallardo/Hiber/Gomyo/Lubbe/Bohorquez/Shehata). Nicht mit dabei sind die gewohnten Bläser. „Angesichts der möglichen Ansteckungsgefahr durch den Ausstoß haben wir darauf verzichtet“, so die Organisatoren.

Klar ist, dass nicht nur das Programm, sondern auch die Rahmenbedingungen völlig andere sind. „Wo Menschen zusammenkommen, muss natürlich auf Abstand geachtet werden. Auch Hygienevorschriften und Mundschutz gehören dazu, all das werden wir beachten, wenn es um Proben und Aufführungen geht“, betont Kracke. Wo früher Räume geschlossen wurden, um notwendige Ruhe zu haben, bleiben Türen offen, sodass Kontakt über Türklinken nicht stattfinden kann.

Groß der Aufwand für ein attraktives Programm, was den Musikfreunden nicht verborgen bleiben soll. „Wir sind froh, dass uns der Deutschlandfunk unterstützt und die Beiträge im Internet in seiner Mediathek bereitstellt“, so Kracke. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Sender einige Auftritte über den Rundfunk gesendet.

Der Termin für den ersten Beitrag steht fest und soll ab dem 22. Mai, 20 Uhr, zu hören sein. 30 Tage bleibt dann Gelegenheit, sich in das Konzert zu klicken. „Wir sind alle sehr gespannt“, so Renate Kracke.

Keine Zuschauer, kein Eintritt, keine Einnahmen, das zehrt am Etat. Der Verein für Musik und Kultur bittet daher um Zuwendungen. „Wir wollen damit die Künstler durch ein Ausfallhonorar unterstützen, sowie bereits entstandene Kosten decken“, teilen die Organisatoren mit.

Nach der Absage des Festivals bietet der Verein folgende Lösungen an: Mithilfe eines Rückerstattungsformulars, das in der Touristeninformation Verden und auf der Homepage zur Verfügung steht, können sowohl Kosten zurückerstattet als auch eine Spende veranlasst werden. Außerdem gibt es dort die Möglichkeit, rechtzeitig über den Vorverkaufsstart für 2021 per Mail informiert zu werden. „Wir hoffen natürlich alle, dass die Veranstaltung im kommenden Jahr wieder live, mit vielen Künstlern und zahlreichen Zuschauern stattfinden wird“, so Renate Kracke.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Meistgelesene Artikel

Drei Flussarme in Hiddestorf

Drei Flussarme in Hiddestorf

Fernab vom Trubel der Volksfeste

Fernab vom Trubel der Volksfeste

VW-Dieselgate: Verdener Anwalt führt Musterprozess mit 21.000 Klägern

VW-Dieselgate: Verdener Anwalt führt Musterprozess mit 21.000 Klägern

Neustart für das Verwell

Neustart für das Verwell

Kommentare